Cockpit Lenzsystem Austausch

Rumpf, Deck, Aufbau, Luken und Fenster Holz, Kunststoff, Metall

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Detlev
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 22, 2018 11:04

Cockpit Lenzsystem Austausch

Beitragvon Detlev » Sa Mär 24, 2018 16:46

Hallo Forum Mitglieder,

für einen Freund tausche ich auf einer Vindö 32 u.a. die Cockpit Lenzrohre einschließlich
der Seeventile. Der Ausbau verlief durch Einsatz eines Stufenbohrers reibungslos und
war in weniger als eine halbe Stunde erledigt. Jetzt stellt sich aber folgende Frage:
Das Cockpit Lenzsystem ist tatsächlich mit einem Kupferrohr ausgeführt, also kein
Schlauch. Ist wohl so, weil das Lenzsystem im Motorraum verbaut ist (Feuergefahr).
Für die Erneuerung würde ich aber gern einen Schlauch benutzen z.B. einen dickwandigen
Auspuffschlauch (z.B. Vetus)
Ich würde gerne von euren Erfahrungen,, euren Meinungen hören. Vielleicht hat schon jemand
die Lenzrohre ersetzt. Mit dem gleichen Material oder mit einem Schlauch.

Gruß Detlev

Benutzeravatar
Anders Christensen
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 228
Registriert: Di Jun 03, 2003 19:01
Wohnort: Nyboel Nor Dänemark

Re: Cockpit Lenzsystem Austausch

Beitragvon Anders Christensen » Sa Mär 24, 2018 19:42

Moin Detlev
In unser V40 var der lenzrohre vom werft mit rote gummischlauch ausgeführt, ich habe durchführungen und seeventile erneuert, und schwarze auspuffgummischlauch benutzt weil die sind sehr solide ausgeführt statt die originale , die waren eigentlich dünn und mit der zeit auch spröde geworden.Wichtig ist bei schlauchverbindungen unter oder in der nähe der wasserlinie unbedingt auf jede stelle immer zwei schlauchschellen verwenden. Wegen feuergefahr ist rohre natürlich besser, aber bei vibrationen können die ja auch kaputgehen. Bei einen feuer geht wohl auch viel andere dinger kaput, am besten vermeiden :neutral:
Anders

Detlev
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 22, 2018 11:04

Re: Cockpit Lenzsystem Austausch

Beitragvon Detlev » Mo Mär 26, 2018 18:22

Hallo Anders,
ich glaube, ich kenne den roten Gummischlauch, den du ausgewechselt hast. Der saß bei mir
noch am Abflußrohr in der Küche. Du hast recht, der Schlauch war sehr wirklich dünn!

Wie du sehe auch ich ein großes Problem in der Vibration. Zufällig habe ich eine kontroverse
Diskussion in einem anderen Forum gefunden.

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=238185

Mein Fazit ist: Kein Kupferrohr, ich werde einen 30er Auspuffschlauch nehmen.
Hinzu kommt, das das Lenzsystem dann aus drei verschiedenen Materialien bestehen würde: Messing, Kupfer und
Hartlot. Alles befindet sich dauernd unter der Wasserlinie im Salzwasser. Da stellt sich dann die Frage der Elektrolyse
Vielen Dank nochmal für deine Antwort.

Gruß Detlev Graß

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2026
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Re: Cockpit Lenzsystem Austausch

Beitragvon TomM » Di Mär 27, 2018 15:31

Moin Detlev,

ich versuche mich gerade zu erinnern, bei uns war Schlauch verbaut, so ein Gewebe verstärkter Schlauch.

Was soll denn da brennen? - Wenn es dort brennt ist sowieso erst mal alles zu spät. Der Schlauch läuft aus den Lenzern ÜBER KREUZ zum jeweils gegenüberliegenden Ventil. Abstand zur Maschine Minimum 0,5 Meter. Am dichtesten läuft er über das Getriebe.

Kupfer, Messing (ist Kupfer/Zink/Zinn Legierung) und Hartlot haben kaum unterschiedliche Potentiale Da korrodiert so schnell nichts. Wobei es bei Messing (wo hast Du Messing) Qualitätsunterschiede der Legierung gibt. Das einzige was aus Messing sein könnte sind die Ventile, die würde ich gegen Kunststoff oder echte Bronze (gibt's bei Toplicht) tauschen und schon ist für alle Zeit Ruhe.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

kubik
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 95
Registriert: Mo Sep 01, 2008 16:08
Wohnort: haseldorf

Re: Cockpit Lenzsystem Austausch

Beitragvon kubik » Fr Mär 30, 2018 10:47

Moin zusammen. Meine V32 ist nun 40Jahre und ich habe hier Cu-Rohre die über kreuz montiert sind. Bis jetzt ist alles gut. Frage-- wie ist die Beschaffenheit der CU-Rohre und der Seeventile die Du ausgebaut hast??

Gruß von der Elbe und schöne Ostern

JK

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2026
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Re: Cockpit Lenzsystem Austausch

Beitragvon TomM » Fr Mär 30, 2018 16:23

Die Durchlässe selbst waren bei uns allesamt aus Bronze, einzig die Ventile hatte irgendein "übereifriger" Eigner mal gegen Kugelventile aus Messing getauscht. Die waren ständig fest.

Die Cockpitentwässerung war mit dem Gewebeschlauch vom Baumarkt gemacht, wahrscheinlich wurde das im Zuge einer Motorüberholung gemacht. Es gab da nie Probleme.
so long -> Tom



Wissen ist Macht - Macht nichts

(Heinz Erhardt)


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste