"Fillimou" in der Ägais

Das gesamte Mittelmeer

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

jayaet
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 16
Registriert: Di Jan 22, 2008 14:50
Wohnort: Heidelberg

"Fillimou" in der Ägais

Beitragvon jayaet » Mi Jul 13, 2011 10:32

Hallo Vindö Freunde,
ich dachte ich soll endlich mal auch was beitragen da ich schon ewig lang dabei bin. Unser V40 heisst "Fillimou" (meine Freundin auf Griechisch) und ist seit 18 Jahren in unserem Besitz. Das Boot lag diese ganze Zeit in Griechenland über den Winter und wir (meine Frau Sigrun und ich) sind seit 2003 praktisch den ganzen Sommer mit dem Boot unterwegs. Ich habe über die Jahren einiges an Erfahrung gesammelt was Holzpflege bei der dortige Wetterverhältnissen angeht. Fillimou sieht immernoch top aus und sie bekommt sehr oft komplimente von andere Yotties hier. Wichtig ist, dass das Boot über den Winter abgedeckt ist. Die Abdeckplanen haben wir kurz nach dem Kauf anfertigen lassen und sie haben uns sicherlich viel Geld und Ärger gespart über die Jahren. Goldene Regel Nr.2 ist jedes Jahr mit zwei Schichten Benar Öl überstreichen. Was immer mit anschleifen, sauber machen und lackieren etc, drei bis vier Tage dauert. Letztes Jahr kam ein neuer Motor ins Boot (Yanmar 3YM30), plus ein 4 flüglicher Drehflügelprop von SPW in Bremerhaven. Eine tolle Kombi! Das Boot ist deutlich schneller unter Motor und Segel und keine sorgen mehr ob der alter Klump anspringt, kuhl bleibt, raucht usw. Wir haben vor ein Paar Jahren aufgehört uns zu überlegen ob wir ein anderes Boot kaufen, da wir gemerkt haben, nach 18 Jahren, immernoch sehr glücklich mit dem Boot zu sein und konnten, für unsere Segel Bedürfnisse, kein besseres vorstellen.
Sonnige Grüße aus Lesbos
John :cool:

vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1122
Registriert: Mi Feb 05, 2003 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon vindoede » Mi Jul 13, 2011 17:40

Moin John,

schön von Euch zu lesen.

Zum Thema Benar und südliche Sonne soltest Du mal was schreiben.

Interessant finde ich auch Deinen Hinweis auf den Drehflügel-Propeller.
Passt der in den normalen Schraubenbrunnen ?
Gruss aus Flensburg
Heinrich

Segelsetzer
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 21
Registriert: So Mär 15, 2009 12:15
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Segelsetzer » So Jul 17, 2011 20:07

Liebe Grüße von der Cyrrus!

Letztes Jahr lagen wir ebenfall im Evoiko Sea Center und haben voller Neid auf Euer schönes Schiff geschaut. Unsere Cyrrus, ebenfalls eine Vindö 40 sieht leider bisher noch nicht so aus, sie ist nun aber inzwischen in Hamburg angekommen um mit viel Arbeit und wir hoffen überschaubarem Geld, von uns wieder zur Schönheit zu werden.
Auf dem Weg dorthin gab es viel Ärger mit dem alten MD2B. Auf Aigina haben wir ihn für viel Geld überholen (entsalzen) lassen aber leider hat er auch in diesem Jahr wieder Probleme bereitet (man hatte die alten Zylinderkopfdichtungen wieder eingebaut) und ich überlege, ob ich ihn mit neuen Dichtungen diesmal selbst zu retten versuche, da für eine nagelneue Maschine momentan kein Geld zu finden ist.
Wir hatten auf jeden Fall eine tolle Zeit in Griechenland und werden hoffentlich irgendwann mit überholtem Schiff wieder in griechische Gewässer segeln.

Liebe Grüße
Claus

jayaet
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 16
Registriert: Di Jan 22, 2008 14:50
Wohnort: Heidelberg

Benar Öl im Süden

Beitragvon jayaet » So Feb 26, 2012 23:26

Hallo Heinrich,
tut mir leid, dass es so ewig lange gedauert hat. So lange auf dem Boot unterwegs zu sein hat auch seinen Preis. Kurz gesagt, ich muss über den Winter andere Prioritäten setzen und sachen Boot steht ganz unten an der Liste. Anyway, Benar Öl.... der Voreigener hat damals (1994) davon geswärmt und ich habe einfach mit dem Zeug weiter gemacht. Es war vielleicht das einziger was der Voreigener ans Boot gut gemacht hat! Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Produkt und kann es nur empfehlen. Verständlicherweise, verwende die UV Schutz Variante. Ich schleife alles an mit 3M frecut 240 Korn Schleifpapier (auch ein top Produkt). Anschliessend kommen zwei schichten Benar drauf - aufgerollt und mit einem sehr gutem Pinsel nachgetrichen. Ohne austreichen sieht die oberfläche ein bischen orangenhäutig aus - auch nicht schlecht aber es kommt auf der eigener Perfektionismustrieb draufan. Hauptvorteile beim Benar sind: es reisst nich, da es über längerer Zeit ziemlich elastisch bleibt; Um Ausbesserungen zu machen muss mann nicht auf's Holz abschleifen; Ausbesserungen werden nach ein Paar Tagen fast unsichtbar; Sehr leicht zu bearbeiten, auch bei erhöhter Temperaturen. Ich hoffe, dass das ein bischen hilft. Für weitere Infos stelle ich mich gerne zur Verfügung. I hope I won't need so long this time!
Grüße John


Zurück zu „Mittelmeer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste