Vorstellung und Fragen zu Vindö 50S

Vindö, was sonst?

Moderatoren: vindoede, TomM, Moderatoren

Browning
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 6
Registriert: Di Sep 13, 2016 01:47
Wohnort: Augsburg

Vorstellung und Fragen zu Vindö 50S

Beitragvon Browning » Do Sep 15, 2016 18:28

Hallo Vindö Gemeinde,

als ein neues Mitglied möchte ich mich vorstellen bevor ich Fragen stelle.

Ich bin ein 42 Jahre alter Software Ingenieur und wohne mit meiner Frau und zwei heranwachsenden Söhnen in der Nähe von Augsburg.

Wir waren immer Landratten bis Freunde uns zu einem kleinen Törn auf Masuren eingeladen haben. Seitdem sind wir vom Bazzilus gebissen wir versuchen uns jedes Jahr zu steigern, in der begrenzten Zeit die uns zum Chartern zur Verfügung steht. Wir denken schon daran, in einigen Jahren Eigner zu werden, aktuell sammeln wir also Informationen und Erfahrungen.

Diesjahr haben wir in der Ostsee eine Vindö 40 gechartert. Wir haben uns in dieses Boot verliebt. Insbesondere meine Frau hat das. Es wird aber nicht das Zielboot sein, wir denken eher an eine Vindö 50S, also die mit Achtercockpit. Dazu haben wir einige Fragen:

1. Allgemein, wie kann man die uns bekannte Vindö 40 mit der Vindö 50 (Achtercockpit) vergleichen?

2. Weiss jemand von einer Möglichkeit, solch ein Schiff zu chartern? Der selbe Vercharterer hat schon eine Vindö 50 aber die mit Mittelcockpit.

3. Auf der Vindö die wir hatten war Süßwasser aus dem Tank weder zum Trinken noch zum Waschen/Spülen geeignet. Ein Nachbar sagte "das habe ich auch, bei mir kippt Wasser nach 2 Wochen um. Ist ja typisch für alte Schiffe". Stimmt das?

4. Die Vindö 40 wurde vor Kurzem auf Pinnensteuerung umgebaut. Das haben wir genossen. Ich bin auch der Meinung, dass das einzige System, welches nicht kaputgehen kann, ist das nicht vorhandene System. Kann man solche Umbau auch bei der größeren Schwester durchführen?

Benutzeravatar
windjob
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 220
Registriert: Sa Okt 21, 2006 23:41

Name

Beitragvon windjob » Do Sep 15, 2016 19:07

Hallo Herr Browning,

bitte nenne uns doch mal Deinen Namen damit wir wissen wie wir dich ansprechen können.

Was das Wasser betrifft hat dies, nach meiner Meinung, nichts mit dem Alter des Schiffes zu tun. Wir haben über 30 Jahre im Mittelmeer gesegelt mit unterschiedlichen Charterbooten und zuletzt 10 Jahre mit unserer V50MS. Das Wasser aus dem Tank haben wir zum trinken nie benutzt. Sehr wohl aber zum spülen und kochen. Allerdings beim tanken immer einen Zusatz beigefügt. Entweder Aquapur oder Aquaclean. Trotzdem das Wasser aber nicht zum trinken verwendet.

Aufgrund unserer Erfahrung mit den unterschiedlichsten Charterbooten kam für uns am Schluss nur ein Boot mit Mittelcockpit in Frage. Schon wegen der Geborgenheit und der Lage im Zentrum des Schiffes.

Ich weiss nicht, wie alt Deine Heranwachsenden sind. Aber gerade hier ist die Trennung Cockpit zur Achterkajüte evtl. von Vorteil.

Die Radsteuerung war für uns eher Komfort als Belastung. Probleme hat sie nie gemacht.

Denke aber daran, eine Vindö ist absolut schön bedeutet aber viel Pflege und somit auch Arbeit.

Aber dies alles ist Geschmacksache.

MuS

Klaus

Browning
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 6
Registriert: Di Sep 13, 2016 01:47
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Browning » Do Sep 15, 2016 19:24

Hallo Klaus,

ich heisse Mikolaj, dass ich das bei der Vorstellung zu erwähnen vergaß :oops:

Das Wasser aus dem Tank würde ich auch nie zum Trinken verwenden, aber wenn es nicht zum Waschen gut ist dann sehe ich keine Berechtigung für den Tank.

Die Söhne fangen bald ihr eigenes Leben an und wir werden bei der Wahl des Bootes weder mit ihrer Anwesenheit noch mit den Scharen der Bekannten rechnen.

Bei den bisherigen Charterbooten auf der See hatten wir immer die Radsteuerung. Die Pinne jetzt hat uns aber positiv überrascht.
Viele Grüße,
Mikolaj

Benutzeravatar
Ludi
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 70
Registriert: Mo Feb 03, 2003 12:17
Wohnort: Kölle

Beitragvon Ludi » Fr Sep 16, 2016 13:17

Moin,

ich fülle den Tank nie ganz, so dass ich permanent frisches Wasser Bunkern muss. Für Kaffee oder als Nudelwasser funktioniert das ganz gut. Allerdings kommt auch bei uns ein Aufbereitungsmittel rein.

Die Sache mit der Pinne ist nicht so einfach. Ich sollte eine bei unserer V40 nachrüsten, aber bei der ist das nur mit viel Aufwand möglich. Die früheren Baujahre hatten ein anderes Layout im Cockpit und da war die Umrüstung einfacher. Meine Crew hätte auch gerne wieder eine Pinne. :cool:

Das Rad bei unserer V40 finde ich persönlich zu klein, das ist das einzige was mich stört.

Wenn ich auf eine 50er umsteigen dürfte, würde ich die Version mit der Achterkajüte bevorzugen. Nicht um da drin zu übernachten, sondern um die mit allem möglichen voll zu laden, Fahrräder, Schlauchboot, Campingstühle, Tisch.......ein Traum :mrgreen:
Viele Grüße
Stephan

Auf dem Weg zur Ruhe die Nerven bewahren, Geduld lässt sich lernen und wir gewöhnen uns daran


Zurück zu „Vindö Schnack“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste