Zufalls-Vindötreffen in Swinemünde

Vindö, was sonst?

Moderatoren: vindoede, TomM, Moderatoren

Antworten
Insulaner
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 29. März 2009, 12:31
Wohnort: Insel Usedom

Zufalls-Vindötreffen in Swinemünde

Beitrag von Insulaner » Samstag 7. August 2010, 18:45

Moin, moin,

manchmal bedarf es gar keines großen organisatorischen Aufwands für ein Vindö-Treffen, da genügt einfach der Zufall. So lagen am vergangenen Sonntag die "Balu" (V 32), die "Carpe Diem" und die "Windrose" (beide V 40) und unsere "Annabelle" (V 45) im Hafen von Swinemünde, wobei sich mit den Eignern der "Windrose" (übrigens auch hier im Forum vertreten) ein sehr netter Kontakt mit gegenseitigem Besuch auf den Booten ergab. Tags darauf lief dann mit der "Fortuna" aus Stettin (V 65) auch noch ein großer "Brummer" ein. Keine Vindö, aber ebenfalls ein sehr, sehr schönes Schiff in Swinemünde war die "Franziska" aus Eckernförde, die ehemalige "Klaar Kimming" - eine Rabbit von Abbeking & Rasmussen aus dem Jahr 1976, die der Besitzer (Dr. Karlheinz Oggel) in ungezählten Arbeitsstunden in ein absolutes Traumschiff verwandelt hat. Liebevoll gestaltet bzw. aufgearbeitet ist da wirklich jedes Detail - begonnen vom Schanzkleid über das in Mahagoni gefasste Cockpit bis hin zum eindrucksvollen Salon. Liebe Vindöaner, es ist nicht despektierlich gemeint, nur Ausdruck von ehrfürchtigem Staunen angesichts dieses Schiffs und seines Ausbauzustands: Zum ersten Mal kam es mir vor, als wäre unsere "Annabelle" gegenüber der "Franziska" nur ein - böses Wort - "Spielzeugboot". Sollte Dr. Oggel, der im Internet übrigens mit einem beeindruckenden Bericht über eine Langfahrt zu den Lofoten vertreten ist, diesen Beitrag jemals lesen: Herzlichen Dank für die spontane Einladung auf die "Franziska" und Ihnen wie auch allen anderen Seglern allzeit gute Fahrt!

Insulaner

Antworten