Suche Mahagoni und Teakholz

Von Abwasser bis Schlafen

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Benutzeravatar
Thettis
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 234
Registriert: So Jan 29, 2006 01:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Suche Mahagoni und Teakholz

Beitragvon Thettis » So Jan 21, 2007 00:09

Ich habe mir für die Winterzeit im Innenraum viel vorgenommen. Da mein Holzvorrat fast vollständig erschöpft war wollte ich Nachschub kaufen.

Meine Quellen beim Sägewerk (Firmenpleite) gibt es leider nicht mehr.

Beim Preisvergleich von zwei Anbietern (Sägewerk und Großhandel) ist mir fast schwindelig Bild geworden. Bei den hohen Preisen (kleine Teakbohle 88-160,-€) lohn sich das selber bauen gar nicht mehr. Besonders wenn der Verschnitt mit berechnet wird.

Für 80€ kaufe ich mir einen kompletten großen Gartentisch!
Wenn ich überlege wie viel Holz ich brauchen würde um so einen Tisch zu bauen komme ich mindestens auf DREI Bohlen. Die anderen verdienen aber noch an dem Tisch. Bild


Habt ihr vielleicht einen Tipp wo es noch günstige Holzeinkaufsmöglichkeiten gibt?

Ich benötige noch eine Teakbohle ca. 1700x170x50mm um mein Cockpitboden zu erneuern.


Christian
SY Thettis aus Hamburg

call sign DB2787 MMSI 211489280
V40 mit Binnenrigg
Segelnummer S 570
Baunummer 1744
Baujahr 79/80

Benutzeravatar
Hans Werner
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 275
Registriert: So Okt 19, 2003 00:33
Wohnort: Nordlicht
Kontaktdaten:

Beitragvon Hans Werner » Mo Jan 22, 2007 19:22

Hallo Christian, versuch es bei Ebay. Habe da schon Angebote gesehen.
Z.B. Teak Holz Artikel Nr 290074229443 eingeben
Viel Glück beim Suchen.
Priem v. Hannover
Hans Werner

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Beitragvon Jogi » Mi Jan 24, 2007 19:57

Moin,
wie wärs denn mit Messer-Resten von den Furnierherstellern?
Da gibts in HH so einige zb. in Wilhelmsburg oder Rothenburgsort.
Bei denen hab ich mich auch immer eingedeckt!
Nur die Dicke von 50mm ist nicht, normal 18-20 max 22-25. dafür stehende Ringe, da es die Mitte des Baumes ist.

Einfach mal hinfahren und fragen, ich war da immer erfolgreich.
Hab schon die Teakdecks von 2 Schiffen damit gemacht!
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Benutzeravatar
Hans Werner
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 275
Registriert: So Okt 19, 2003 00:33
Wohnort: Nordlicht
Kontaktdaten:

Beitragvon Hans Werner » Sa Jan 27, 2007 00:21

Hallo Christian, schau unter der Nr 220074469451 Ebay da bietet einer Teakholz an.
Priem v. Hannover

Hans Werner

Benutzeravatar
Thettis
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 234
Registriert: So Jan 29, 2006 01:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Thettis » Mi Jan 31, 2007 23:14

Hallo Werner und Jogi,

danke für die Tips. An EBay hatte ich noch gar nicht gedacht. Schöne Bohlen habe ich zwar noch nicht gefunden, aber schon mal ein paar Teakpropfen gekauft.
Ferner bekam ich Kontakt zu einem Teak Lieferanten (speziell Parkettboden). Hier gibt es auch interessante Angebote.

Nun überlege ich den Cockpitboden aus 15x50x2000mm (~7€) Fußbodenleisten zu bauen. Eine Seite ist etwas abgerundet (vermutlich die obere, aber Details muss ich noch klären). Da unser Bodenbretter nur 50cm breit sind, und ich außen eine Abschlußleiste setzen will, + Gummifugen, könnte ich die Leisten etwas schmaler sägen und somit das Halbrundprofil entfernen. Auf der Rückwand sollen sie nicht ganz gleichmäsig sein, aber da werden sie eh mit Schmatze verklebt. Notfalls könnte ich bei 15MM auch noch etwas runterhobeln.

@Jogi
erkläre mir bitte mal genauer wo ich die Furnierhersteller finde.
Ich hatte früher in Tiefstack vom Sägewerk gekauft, aber das gibt es leider nicht mehr. Nun war ich neulich in Rothenburgsort (auch Sägewerk?). Dort liegen schöne aufgesägte Bäume (sind aber unverkäuflich, da sie komplett an Kunden weggehen). Nur vorne im Schuppen gibt es Holz für den Leien (sehr viele Sorten). Allerdings sind die Preise die gleichen wie im Jachtzubehör.

Christian
SY Thettis aus Hamburg



call sign DB2787 MMSI 211489280

V40 mit Binnenrigg

Segelnummer S 570

Baunummer 1744

Baujahr 79/80

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Beitragvon Jogi » So Feb 04, 2007 12:17

@Thettis ne, nicht Sägewerk sondern Furnier-Messerwerk
Bei denen sind das dann ja nur die Reste. Oftmals sind die Reste auch bei den Furnier-Großhändlern erhältlich, weil die von den Messerwerken die Reste mitbekommen.

Aus meiner Erinnerung ich kenne zwar die Namen nicht mehr aber die Strassen:
in Wilhelmsburg
1. Stenzelring
2. Genau erinner ich mich nicht mehr aber er war in der Nähe der Georg-Wilhelm-Str (südlicher Teil)

Rothenburgsort
3. Ausschläger-Allee (genau da wo die Strasse für LKW verengt ist)

Genauere Auskünfte kann ich leider nicht mehr geben. Ist schon zu lange her.
Jogi



SY Lille Ø Vindö 50SL

______/)______/)_____

Benutzeravatar
Thettis
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 234
Registriert: So Jan 29, 2006 01:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Thettis » Di Feb 06, 2007 22:38

Hallo Jogi,

sind die Reste rund (weil geschält) oder eckig?

Mit der Rundung bekommt unsere Abrichte wohl Probleme.

Gruss
Christian
SY Thettis aus Hamburg



call sign DB2787 MMSI 211489280

V40 mit Binnenrigg

Segelnummer S 570

Baunummer 1744

Baujahr 79/80

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Beitragvon Jogi » Mi Feb 07, 2007 18:16

Moin,
Thettis hat geschrieben:Hallo Jogi,

sind die Reste rund (weil geschält) oder eckig?

Mit der Rundung bekommt unsere Abrichte wohl Probleme.

Gruss
Christian


nee, nix rund :no:

Stell dir vor, du nimmst einen Baumstamm und sägst ihn einmal in der Länge durch. Dann wird dieser Halbstamm mit der flachen Seite auf die Messermaschine aufgespannt, wobei die Spannpratzen alle 50cm links und rechts den Halbstamm festhalten. Im dritten Schritt werden die hauchdünnen Furnierblätter (scheibenweise) abgeschnitten und zwar von der ehemals runden Seite angefangen. Bis endlich der Rest erreicht wird, der durch die og. Spannpratzen gehalten wird und nun muss die Maschine abschalten.
Mit diesem Rest kann bei der Furnierherstellung nicht mehr weitergearbeitet werden. Das sind diese Reste, die ich immer gekauft hab. Daraus ergibt sich auch warum die Messerreste immer 'stehende Ringe' haben.
Diese Reste fallen nur bei Messerfurnier an , nicht bei Schälfurnier (da wäre der Rest rund). :wallbash:

Ich hoffe es war einigermassen verständlich :eyes:
Jogi



SY Lille Ø Vindö 50SL

______/)______/)_____


Zurück zu „Salon und der Rest“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast