Ich bau mal ne Dusche ein

Von Abwasser bis Schlafen

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Andreas
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 14, 2008 09:19
Wohnort: 24376 Kappeln und E 03590 Altea
Kontaktdaten:

Ich bau mal ne Dusche ein

Beitragvon Andreas » Fr Jan 02, 2009 18:27

Ja will ich wirklich. Ich koennte ja jetzt sagen, das meine Frau nur mit auf Langfahrt (2 - 3 Monate) kommt wenn eine Dusche installiert ist. Aber mich reitzt auch Ihr diesen Wunsch zu erfuellen. Boiler und Bilgenpumpe sind schon frisch installiert, aber wie die Duschwanne auf meiner 50 er.
Das hatte mich wochenlang beschaeftigt. Ebenso die Holzwaende.
Wir werden die Duschwanne von unserem Klempner aus Poliester bauen lassen und dann von unserem Fliesenleger in Mahagoniefarbenen Mosaikfliesen aus der Wanne hoch bis ca 1 m 50 cm fliesen lassen. Ob das gut aussieht? Ich hoffe! Wir geben uns auf jedenfalls viel Muehe. Werde alles genau fotografieren und die Bilder zur Verfuegung stellen.wenn gewuenscht ist.
Hab jetzt bestimmt mehr Gegner als zusprecher zur Dusche aber auch ich moechte manchmal noch im Hafen bleiben musste aber wegen den schlechten WCs und Duschen weiterfahren.
Andreas, Vindö 50 MS, Independent

vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1123
Registriert: Mi Feb 05, 2003 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon vindoede » Sa Jan 03, 2009 12:20

Moin Andreas,

das klingt ja spannend.
Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du die Dusche in die bestehende Nasszelle einbauen.
Wird das nicht extrem eng ? Wie willst Du die Schränke schützen?

Wenn Du mit Fliesen arbeiten willst, musst Du grosse Dehnungsfugen einplanen.
Eine Vindö ist bauartbedingt und im Vergleich zu modernen Schiffen nicht sonderlich steif. So sind z.B. die Hauptschotten nur verschraubt und nicht verklebt. Das führt dazu, dass die gesamte Konstruktion unter hoher Belastung durch Wind und Welle arbeitet.

Ich persönlich habe schon mal darüber nachgedacht die gesamte Nasszelle und dann auch mit Dusche in den Bereich der Pantry zu verlegen und die Pantry bb im Salon unterzubringen.
Das wäre ein sehr radikaler Umbau und hat mich bisher abgeschreckt.
Gruss aus Flensburg
Heinrich

Benutzeravatar
Wilko Schoormans
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 328
Registriert: Do Feb 26, 2004 21:25
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Salon und der Rest

Beitragvon Wilko Schoormans » Sa Jan 03, 2009 12:45

Moin Andreas!
Das Projekt scheint wohl größeren Umfang zu besitzen:Wie ist es mit dem Gewicht der Fliesen?Liegt das Schiff noch auf der Wasserlinie?Würde der Wasservorrat reichen?
Wär eine sehr viel einfachere Lösung nicht die Verlängerung eines Duschschlauchs bis ins Cockpit mit Bedienung des Wassers am Duschkopf,um dann unter geschlossener Kuchenbude der Reinlichkeit nachzugehen?
Auf Deine BIlder bin ich gespannt!Gruß Wilko

Andreas
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 14, 2008 09:19
Wohnort: 24376 Kappeln und E 03590 Altea
Kontaktdaten:

Beitragvon Andreas » Sa Jan 03, 2009 15:17

Natürlich habt Ihr recht. Einfacher ist es im Kockpit zu duschen und auch Undichtigkeiten und der damit verbundene Verrottungseffekt an dem Holz muß unbedingt bedacht werden. Aber mit dem Kauf einer Vindö habe ich es schon aufgegeben etwas Pflegeleichtes zu besitzen.Mal sehen wer länger Gedult hat. Das Schiff oder ich. Übrigens, die Glasmosaikfliesen (ca.2 qm) wiegen etwa 10 Kg und sind in Spanien relativ günstig.(bin gerade in Spanien). Unser Wassertank hat 200 L und der 300W Boiler hat 6 L. Werde den Handwerkern auf die Finger sehen.
Andreas, Vindö 50 MS, Independent

Mats
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 261
Registriert: Do Okt 28, 2004 17:41
Wohnort: Uelzen

Beitragvon Mats » Fr Jan 23, 2009 13:29

Moin Andreas,

ich habe auch ein 50 MS und interessiere mich sehr für Deine Problemlösung. Wo hast Du denn den Warmwassererzeuger (Typ?) installiert. Fotos wären nett.

Gruß von Mats

Andreas
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mai 14, 2008 09:19
Wohnort: 24376 Kappeln und E 03590 Altea
Kontaktdaten:

Beitragvon Andreas » Fr Jan 23, 2009 18:51

Moin Mats,
der 6 L Boiler (230V 330W) ist schon mit zusaetzlichem Druckbehaelter schon unter dem Waschbecken im Bad eingebaut worden. Wir ueberlegen hier noch ein Porzelanwaschbecken einzubauen. Die Duschewanne soll in Poliester direkt vor Ort angepasst werden. Allerdings muss ich zugeben das eine wasserfeste Wandverkleidung mit Uebergang zur Duschwanne, wie auch die Dichtigkeit zur Badtuer ein fast unloesbares Problem darstellt. Ich werde da meinem Bootsbauer vertrauen muessen. Auch der Hinweis aus dem Forum, das hier Spannungsrisse entstehen koennen nehme ich sehr ernst. Sollte also der Bootsbauer abwinken, werde ich unser Bad nur moeglichst schoen renovieren und meiner Frau werde ich klarmachen muessen das sie sich weiterhin nur mit dem Wasserhahn begnuegen muss. Allerdings mit Heisswasser!
Andreas, Vindö 50 MS, Independent


Zurück zu „Salon und der Rest“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast