Autohelm Navdata mit dgps

Hilfen. Tipps und Tricks von Astronavigation bis GPS, Elektronik, Funk und was dazugeghört.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Autohelm Navdata mit dgps

Beitrag von Pitschi » Mittwoch 1. Juni 2016, 20:41

Und schon wieder eine Autohelm- Frage.
Ich habe mir das Navdata und die dgps-Antenne gekauft und wie in der Anleitung beschrieben verdrahtet - rot auf rot, Schirm auf Schirm und gelb auf gelb. Leider bekomme ich keine Daten angezeigt :help1: was fehlt
Zuletzt geändert von Pitschi am Sonntag 19. Juni 2016, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anders Christensen
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 242
Registriert: Dienstag 3. Juni 2003, 20:01
Wohnort: Nyboel Nor Dänemark

Beitrag von Anders Christensen » Donnerstag 2. Juni 2016, 06:21

Moin Pitschi
Um welche geräte handelt es sich? Kannst du mir die typ für GPS einheit und der anzeigegerät geben, dann kann ich dir vielleicht helfen.
Liebe Grüsse
Anders

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2040
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Donnerstag 2. Juni 2016, 15:54

Moin,

die erste zerstörungsfreie Möglichkeit ist oft die Einstellung der Übertragungsrate. soweit ich weiß klappt das beim Navdata nur bei 4800 Baud. Von Haus aus sind die aber auf maximale Datenrate eingestellt.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Beitrag von Pitschi » Freitag 3. Juni 2016, 06:07

Hallo ihr beiden,
am Wochenende werde ich mal nachschauen ob ich am dgps noch eine Typenbezeichnung finde. Die Einstellung der Übertragungsrate ist ein guter Tipp.
Aber nicht das wir uns falsch verstehen. So habe ich die Geräte angeschlossen.
Abzweigdose installiert plus und minus hingeführt. Zum dgps eine rote Ader (+), gelbe Ader und den Schirm (-) angeschlossen. Zu den Instrumenten ( Navdata ) dito. Sonst gibt es keine weiteren Kabel. Reicht das den so? Die Haube vom dgps hatte ich schon mal auf, hier sind min. 8-Adern angeschlossen, die liegen alle in der Abzweigdose, werden diese nicht benötigt?
Kann es sein das der Verkäufer des dgps die Aderbelegung geändert hat, bekäme ich die Datenleitung ausgemessen?

Benutzeravatar
Anders Christensen
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 242
Registriert: Dienstag 3. Juni 2003, 20:01
Wohnort: Nyboel Nor Dänemark

Beitrag von Anders Christensen » Freitag 3. Juni 2016, 23:32

Moin Moin
Die verbindung mit Rot / gelb / schirm ist eine Autohelm Seatalk datenverbindung, da kannst du dir datenrate nicht ändern und wenn beide geräte diese seatalk habe sollte es eigentlih keine probleme geben.
Bei NMEA daten wird normalerweise ein datenrate von 4800 bit/s benutzt, nur bei AIS und radar verbindungen wird 38400 bit/s benutzt wegen der grössere datenmenge. Bei neueren geräten gibt es NMEA2000 aber das ist eine ganz andere sache und da wird specielle kabel und abzweigungen benutzt.

Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Beitrag von Pitschi » Sonntag 5. Juni 2016, 22:07

Hallo Anders,
stimmt ich habe keine Einstellmöglichkeit gefunden. Gibt es einen Anschlussplan von der dgps-Antenne. Und funktioniert die direkte Verbindung Antenne / Navdata ohne Plotter?

Antworten