Autohelm Wind

Hilfen. Tipps und Tricks von Astronavigation bis GPS, Elektronik, Funk und was dazugeghört.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Autohelm Wind

Beitrag von Pitschi » Mittwoch 25. Mai 2016, 06:08

Hallo Helfer, ich brauche euch wieder.
Ich habe Probleme mit meinem Autohelm "Wind" Equipment. Die Windrichtung und Geschwindigkeit wird nicht angezeigt. Gibt es eine Möglichkeit "Messtechnisch" zu prüfen ob der Geber noch arbeitet? Die Kabel im Mast habe ich geprüft keine Ader defekt.
Gruß Pitschi

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2038
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Mittwoch 25. Mai 2016, 15:56

Moinsen Pitschi,

ist das eine ST50 Serie? es gehen gerne die Hallgeber in der Masteinheit kaputt. Das sind Centartikel bei z.B. Conrad. Vielleicht kann Dir Anders helfen ?!?

Ansonsten gibt es auf der Raymarine Seite eine FAQ ich hatte mal was gefunden welche Messwerte Du bekommen solltest. Ist aber im Grunde einfach - das Dinge anschließen und mit einem Voltmeter messen ob was zurückkommt. Sollten schwankende Werte sein. Irgendwo zwischen 0 und 5V und 0 und 12V.

Zeigt das Anzeigegerät Striche oder 0.00? Wenn striche kommt nix vom Geber. Wenn 0.00 kann es ein loses Kabel sein.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Beitrag von Pitschi » Donnerstag 26. Mai 2016, 06:07

Moin Tom,
ja es ist aus der Serie ST50. Lustig ist, dass weder die Striche noch die 0,00 angezeigt werden.
Die Windrichtung bleibt unverändert auf 10°, egal welchen Kurs die Vindö läuft. Die Windgeschwindigkeit verändert sich von ca. 4,4 kn bis 12 kn und wieder zurück auf 4,4 kn. Das gleich Spiel habe ich, wenn die Maßeinheit getrennt wurde!
Bei Raymarine habe ich die Messbeispiele/versuche gefunden, und werde am WE die Messungen durchführen.

Benutzeravatar
Anders Christensen
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 242
Registriert: Dienstag 3. Juni 2003, 20:01
Wohnort: Nyboel Nor Dänemark

Beitrag von Anders Christensen » Donnerstag 26. Mai 2016, 07:32

Hallo Pitschi
Es hört sich an als der fehler im elektronik im anzeigegerät liegen. Die signale vom masteinheit hängt vom hersteller ab, meistens ist der windgeschwindigkeit impulse wie Tom geschrieben hat. Der windrichtung ist oft sinus und cosinus spannungen auf zwei leitungen, die spannungen liegen oft auf 2,5 volt +- 0,5 volt abhängig von der richtung.
Ich hoffe das du dein gerät wieder zu laufen bringen.
Liebe Grüsse
Anders

Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Beitrag von Pitschi » Mittwoch 1. Juni 2016, 20:22

Hallo,
ich weiß jetzt warum meine Wind-Anzeige sich so verhällt - der DEMO-Modus war eingeschaltet.
Nun habe ich die zwei Striche --

Pitschi
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 29. August 2014, 15:52
Wohnort: Tornesch

Beitrag von Pitschi » Samstag 18. Juni 2016, 10:35

So, nun kann ich die Messwerte präsentieren:
rot mit Schirm: 7,99 Volt
blau mit Schirm: 0,03 Volt
grün mit Schirm: 0,02 Volt
gelb mit Schirm: 4,70 Volt
Die Messwerte für die Windrichtung sind nicht korrekt. :oops:
Wie gehts weiter, ist da etwas zu reparieren? Oder nur neukaufen?
Gruß Pitschi

Antworten