Spinnaker V32

Alles über Rigg, Segel, Segeltechnik, Segelsetzen.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
Balu
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 146
Registriert: Montag 3. November 2003, 20:54
Wohnort: Potsdam

Spinnaker V32

Beitrag von Balu » Samstag 3. November 2007, 15:51

Hallo 32er Eigner,
ich will mir bzw. meiner Lady diesen Winter ein Spi zulegen. :yelclap: Ich bin mir nicht sicher wieviel m² er haben sollte. :wonder: Hier im Forum finde ich zwei Angaben. Im Handbuch 50m² und im Prospekt 65m². Auf der Messe in Hamburg bieten die Segelmacher (3 Angebote) 68-70m² für die V32 an. Da ich mir vor zwei Jahren ein Blister von 65m² zugelegt habe und den um 0.75m kürzen lassen muste (das Tuch war kaum zu bändigen u. lag bei geringster Krängung im Wasser) bin ich mir jetzt nicht ganz sicher. Welche Spinnaker segelt Ihr und gibt es Tipps für empfehlenswerte Segelmacher? :help1: Interressant fand ich ein Angebot von Momentum Sails. Hat da jemand Erfahrung? Sie haben Spi`s von der Stange und zwar einen IMS (nicht so bauchig, man kann aber Höher an den Wind) von 60m² und einen DH (voller bauchiger Schnitt) von 72m². Beide haben die gleiche Lieklänge von 11,2m und sind gegenüber anderen Anbietern sehr günstig. :gruebel: Das billigste soll ja nicht immer das Beste sein. Tja, wer die Wahl hat, hat die Qual. :wallbash: Ein paar Anregungen von Euch helfen mir bestimmt weiter.
V32 "Balu"

vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1127
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von vindoede » Sonntag 4. November 2007, 18:59

Moin Andreas,

die Spi von Momentum sind schon ok.

Zur Entscheidung für die Ausführung sollte man sich einfach mal zurücklehnen und in Ruhe darüber nachdenken - wann benutze ich das Ding.

Will man sich sportlich messen und auch mal etwas höher als raum ran mit dem Ding wird man sicher bei dem IMS Spi landen.

Will man das Segel gelassen als leichtes Raumwindsegel benutzen wird man sicher bei dem DH Spi landen.

Ich würde mich auch immer für die kleinere Version entscheiden. Grosse ausgereizte Spi sind was für Schiffe mit voller Besatzung 4-5 Personen. Segelt man meist zu Zweit artet das schnell in Stress und Hektik aus.
Gruss aus Flensburg
Heinrich

Balu
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 146
Registriert: Montag 3. November 2003, 20:54
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Balu » Donnerstag 8. November 2007, 18:16

Hi Leute,
last mich nicht hängen! Ich tendiere zum Momentum IMS-Schnitt mit 60m² mit Seitenliek von 11,2m. Bin mir aber nicht sicher ob es doch eine Maßanfertigung sein soll? Tom, mit was heizt Du bei achterlichen Wind übern Teich, oder fährst Du immernoch Fähre? :elch:
V32 "Balu"

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2105
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Freitag 9. November 2007, 02:53

Moin Andreas,

wenn ich überhaupt zum Segeln komme - hab ja so weit zum Hafen - dann bin ich zu faul für irgendwelche Segelwechsel.

Sogar das Lattengroß hatte ichgegen das nie benutzte Original Groß getauscht. Endlich keine Arbeit mehr beim heißen - 10 sek. und das Groß steht wie eine eins.

Bei mir stünde eh erst mal ne neue Genua an - schaun mer mal.

Ich hab aber nen Blister 60m² vor urzeiten vom Diekow. Das Ding ist eigentlich zu groß (Vorliek zu lang) - kennst Du ja :elch: .

Aber mit einem Barberhauler und ohne Groß ging das sogar (fast) platt vor dem Lacken recht gut.

Spi-Ausrüstung ist mir persönlich zu aufwändig, vielleicht kommt das noch in der Ostsee - hier ist vieles mit Wind und Wetter anders als damals in der Oosterschelde und der Nordsee, dort hätte ich mit zwei Leutchen nie und nimmer einen Spinnacker gesetzt, schon der Blister war mir meist nicht geheuer.

Ist aber auch ne Frage der Crewgröße. Ich denke nen Spi kann man nur mit mindestens drei Leuten wirklich entspannt segeln. Zu zweit - und das sind wir meist ist das eher Stress.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Balu
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 146
Registriert: Montag 3. November 2003, 20:54
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Balu » Freitag 9. November 2007, 17:42

Ja genau-die Crew. Den Blister setze ich nur mit Frau auf der Ostsee, den Spi will ich nur bei Regatten setzen mit 4 Leuten. Morgen flieg ich zu den Kanaren. Ich muß dort eine Woche segeln. :elch: :mrgreen: :yelclap: Danach gehts an die Spi-Bestellung. :daumen: Also machts gut bis nächate Woche. :wink2:
V32 "Balu"

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 545
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 23:29
Wohnort: Rellingen

Beitrag von Jogi » Freitag 9. November 2007, 21:59

TomM hat geschrieben:Moin Andreas,

wenn ich überhaupt zum Segeln komme - hab ja so weit zum Hafen - dann bin ich zu faul für irgendwelche Segelwechsel.

Sogar das Lattengroß hatte ichgegen das nie benutzte Original Groß getauscht. Endlich keine Arbeit mehr beim heißen - 10 sek. und das Groß steht wie eine eins.

Bei mir stünde eh erst mal ne neue Genua an - schaun mer mal.

Ich hab aber nen Blister 60m² vor urzeiten vom Diekow. Das Ding ist eigentlich zu groß (Vorliek zu lang) - kennst Du ja :elch: .

Aber mit einem Barberhauler und ohne Groß ging das sogar (fast) platt vor dem Lacken recht gut.

Spi-Ausrüstung ist mir persönlich zu aufwändig, vielleicht kommt das noch in der Ostsee - hier ist vieles mit Wind und Wetter anders als damals in der Oosterschelde und der Nordsee, dort hätte ich mit zwei Leutchen nie und nimmer einen Spinnacker gesetzt, schon der Blister war mir meist nicht geheuer.

Ist aber auch ne Frage der Crewgröße. Ich denke nen Spi kann man nur mit mindestens drei Leuten wirklich entspannt segeln. Zu zweit - und das sind wir meist ist das eher Stress.
Moin Tom,
bis auf deinen ersten Satz und das mit der Nordsee, könnte alles sonst gesagte genau, genau so auch von mir sein :yelclap:
Hab auch nen Blister von Diekow, der etwas zu lang ist
Aber immerhin 'Starcut'. :daumen:
Und bei unserer zweier Crew wird dieser auch nur bei beständigem Wetter gefahren.
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Antworten