Mastfuss austauschen an Vindö 32

Alles über Rigg, Segel, Segeltechnik, Segelsetzen.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Mastfuss austauschen an Vindö 32

Beitragvon KeulerUwe » Fr Feb 21, 2014 19:46

Hallo zusammen,
der Mastfuss unserer Vindö 32 weist vorne sowie hinten Beschädigungen auf. Gussteile sind abgebrochen. Da wir uns bei Edelstahl Haase in Berlin eine Mastlegevorrichtung bauen lassen wollen, muss der defekte Mastfuss mit raus.

Hat jemand von euch so einen Mastfuss schon einmal vom Mast entfernt? Die Nieten habe ich schon ausgebohrt. Da die im Laufe der Vindöjahre sitz der Mastfuß so fest im Mast, dass er sich keinen Millimeter heraustreiben läßt.

Einen neuen werden wir wohl bei Vindomarin in Schweden bekommen. Die maile ich noch an

Wer also Erfahrungen hat - bitte melden.

Herzliche Grüße
Uwe[/b]

vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1123
Registriert: Mi Feb 05, 2003 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon vindoede » Sa Feb 22, 2014 09:29

Moin Uwe,

welches Mastprofil hat die 32 denn ?
Bei einem 50er Mast (Bj 74, oval, goldeloxiert) habe ich dass bereits mehrmals gemacht.
Beim ersten Mal ging das auch recht schwer. Wichtig ist sicherzustellen, dass keine Reste der Nieten mehr in den Bohrlöchern sind.
Ein paar beherzte Hammerschläge unter Zuhilfenahme eines Hartholzkeiles haben dann zum Erfolg geführt. Das dürfte auch der einzige zerstörungsfreie Weg sein.
Gruss aus Flensburg
Heinrich

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon KeulerUwe » Sa Feb 22, 2014 19:54

Hallo Heinrich,
danke für Deine Antwort. Das mit dem Holzkeil und einem dicken Hammer habe ich schon versucht. Der Mastfuß hat sich gerade einmal um den Hauch eines Millimeters bewegt. Die Nieten habe ich ausgebohrt und dann noch mit 6 mm - Bohrer die Löcher vergrößert. Vielleicht stecken trozdem noch Reste der Nieten in den Löchern.
Ich werde mich noch einmal an den Mastfuß machen, vielleicht klapt es ja doch. Dennoch muss ein neuer rein.
Schau'n ma' mal.

Ich habe da noch zwei andere frage: Auf den Bildern Deiner Vindö 50 habe ich im Salon an den schrägen Rumpfwänden oberhalb der Bodenbretter gesehen, dass Du diese verkleidet hast. Sieht auf dem Foto aus wie Mahagonifurnier. Oder was hast du da verwendet? Wir haben unser Liberta gerade in der Halle, um ihr einen grundlegenden Refit zu verpassen. An die hellen Innenseiten des Rumpfes wollen wir auch ran, um diese umzugestalten.

Unser Lukendeckel der Vorschiffsluke ist zwar noch vollkomen in Ordnung, wir überlegen aber trotzdem, uns eine Glasluke einzubauen. Brint doe einfach mehr Licht ins Vorschiff. Es wäre schön, wenn Du uns ein paar Bilder Deiner Luke, auch wie der Rahmen aussieht, zuschicken würdest.

Meine Mail: uwe.kreis@o2online.de

Grüße aus Aachen.

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2011
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitragvon TomM » So Feb 23, 2014 01:47

Das ist Teak Furnier, zumindest bei unserer 32. Stärke geschätzt irgendwo zwischen 2 und 4 mm.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon KeulerUwe » So Feb 23, 2014 19:20

Hallo Heinrich,
Teakfurnier, dann schau'n ma' mal. Wir hatten an eine Lage Kork gedacht, das wird ja mit Polyester auch ziemlich hart.
Wir werden mal das eine oder andere mit Klebeband ankleben. Mal sehen, was uns besser gefällt.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2011
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitragvon TomM » So Feb 23, 2014 23:25

Heinrich :gruebel:

Mein Name ist Tom :elch: Und Kork auf einer Vindö, das geht ja nun mal gar nicht.
so long -> Tom



Wissen ist Macht - Macht nichts

(Heinz Erhardt)

harald
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 346
Registriert: Di Mai 13, 2008 12:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon harald » So Feb 23, 2014 23:36

So ganz ohne Kork - und da wäre aber Trauer im Bord-Weinkeller angesagt.
Vindö 30_Fräulein Bö

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon KeulerUwe » Mo Feb 24, 2014 07:10

War ja nur eine Idee mit dem Kork. Wir suchen noch nach ein Lösung, diese Rumpfinnenseiten ansprechend zu gestalten. :doppelt:
Und äh, Heinrich, der Tom heißt, sorry. :grin:

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2011
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitragvon TomM » Mo Feb 24, 2014 10:59

wenn Du den Kork nimmst, dann muss es zwingend wasserbeständiger sein, also Kork der rundum versiegelt ist. Preislich liegt der dann fast bei Teakfurnier.

Aber wie grauslich Kork ausschaut kannst Du hier: http://magic-abraxas.de/?p=104 sehen.

DAS würde ich einer Vindö nicht antun.
so long -> Tom



Wissen ist Macht - Macht nichts

(Heinz Erhardt)

harald
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 346
Registriert: Di Mai 13, 2008 12:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon harald » Mo Feb 24, 2014 11:09

Bei sowas würde ich auch Allergie bekommen wenn ich nur Ko.. höre.. :help1:
Vindö 30_Fräulein Bö

vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1123
Registriert: Mi Feb 05, 2003 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon vindoede » Mo Feb 24, 2014 13:08

Moin Uwe,

das ist dickes Furnier so um die 6mm und ist auf Nautilus schon bei der Herstellung eingebaut worden. Ich mache die nächsten Tage mal ein paar Detail-Fotos. Den Lukenrahmen hat mal ein Tischler gebaut.
Gruss aus Flensburg

Heinrich


vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1123
Registriert: Mi Feb 05, 2003 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon vindoede » Mo Feb 24, 2014 13:11

KeulerUwe hat geschrieben:Hallo Heinrich,
danke für Deine Antwort. Das mit dem Holzkeil und einem dicken Hammer habe ich schon versucht. Der Mastfuß hat sich gerade einmal um den Hauch eines Millimeters bewegt. .....

Grüße aus Aachen.


Na, dann ist er doch schon unterwegs und hat sich wahrscheinlich nur verkeilt. Mach weiter.
Gruss aus Flensburg

Heinrich


Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2011
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitragvon TomM » Mo Feb 24, 2014 13:31

harald hat geschrieben:Bei sowas würde ich auch Allergie bekommen wenn ich nur Ko.. höre.. :help1:


Na ja, jetzt sieht es so aus: http://magic-abraxas.de/?p=1025
so long -> Tom



Wissen ist Macht - Macht nichts

(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon KeulerUwe » Mo Feb 24, 2014 14:59

Hallo Tom,

danke für den Link.
Stimmt, das mit dem Kork geht gar nicht. Also Teakfurnier. :yelclap:

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon KeulerUwe » Mo Feb 24, 2014 15:06

Hallo Heinrich,
mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, wie weiter mit dickem Hammer und Holzklotz den Mast das Rutschen beizubringen.


Zurück zu „Topp und Takel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast