Spinnanker oder Gennaker ?

Alles über Rigg, Segel, Segeltechnik, Segelsetzen.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
Matthias
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 08:37
Wohnort: Berlin

Spinnanker oder Gennaker ?

Beitrag von Matthias » Donnerstag 29. April 2010, 13:35

Soll ich oder soll ich nicht!
Wie sind eure Erfahrung, und welche Größe ist für eine Vindö 50 S, angemessen.

Aus Berlin grüßt euch

Matthias

vindoede
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 1126
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 08:04
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von vindoede » Donnerstag 29. April 2010, 14:23

Moin,

wir fahren einen Blister mit ca. 80m².

Bei einem Spi erreicht man noch ein paar m² mehr.

Der Blister mit Bergreschlauch ist allerdings ausgesprochen bequem im Handling und sehr viel einfacher zu beherrschen als ein Spi. Man spart sehr viel Schoten und Achterholergerödel und kann auch auf den Spibaum verzichten.

Bei Kursen platt vorm Laken ist der Blister allerdings sehr viel instabiler als ein Spi und man versucht diese Kurse zu vermeiden, indem man vor dem Wind kreuzt.
Gruss aus Flensburg
Heinrich

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 537
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 23:29
Wohnort: Rellingen

Beitrag von Jogi » Donnerstag 29. April 2010, 16:55

Da kann ich Heinrich nur zustimmen. Was das Segeln platt vor dem Wind anbelangt so muß man doch etwas vor dem Wind kreutzen.
Wir nutzen einen 78 qm Starcut-Blister, der etwas flacher geschnitten ist, daher aber auch noch bei halben Wind segelbar.
Da wir ja meistens nur zu zweit segeln, haben wir uns auch einen Bergeschlauch dafür machen lassen, was das Handling erheblich vereinfacht.

Bei einer geübten oder größeren Mannschaft ist sicher der Spi ein effektiveres Segel, aber wir segeln ja keine Regatta.
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2037
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Donnerstag 29. April 2010, 17:11

Ich hab noch nie einen Spi auf der Vindö gefahren, wohl aber auf einer GibSea bei einer Winterregatta.

Der Blister ist (wir haben 50 m²) wesentlich leichter in der Handhabung und mit Bergeschlauch auch zu zweit zu beherrschen.

Wie Heiner es schrieb, kein Gerödel mit Niederholer, Achterholer, Toppnant, Sondern einfach den Schauch hochziehen, Schot(en) dran und ab gehts (ist immer noch gerödel genug).

Für die Halse oder sogar Wende, geht einer nach vorne, zieht den Schlauch runter und weiter gehts auf dem anderen Bug.

Wenn der Blister richtig passt, geht er sogar bis Halbwind, platt vor dem Laken.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Matthias
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 08:37
Wohnort: Berlin

Beitrag von Matthias » Donnerstag 29. April 2010, 18:25

Ich danke für eure Meinungen. So wie es aussieht, geht das Rennen wohl an den Blister. Ist mir auch lieber, da wir i.d.R. zu zweit sind und das rumfuchteln mit dem Spibaum, nicht nur mich, sondern auch den frischlackierten Mahgoniaufbau, mächtig entspannen wird.

Jetzt die nächste Frage: Wo kriege ich so ein Ding her? Könnt Ihr jemanden empfehlen ? Dabei bin ich nicht unbedingt auf Berlin angewiesen.

Jetzt schon Danke für eure Tipps.
Matthias

Sobald wir das Schiff mal unter Vollzeug fotografiert haben. Stell ich, Sie euch mal vor. Sie heißt übrigens "Elli"

Balu
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 145
Registriert: Montag 3. November 2003, 20:54
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Balu » Donnerstag 29. April 2010, 20:00

Moin,
ich habe beide. :daumen: Auf der Ostsee mit Frau segel ich nur den Blister, bei Regatten gehts nicht ohne Spi.
V32 "Balu"

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 537
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 23:29
Wohnort: Rellingen

Beitrag von Jogi » Freitag 30. April 2010, 08:45

Matthias hat geschrieben:Ich danke für eure Meinungen. So wie es aussieht, geht das Rennen wohl an den Blister. Ist mir auch lieber, da wir i.d.R. zu zweit sind und das rumfuchteln mit dem Spibaum, nicht nur mich, sondern auch den frischlackierten Mahgoniaufbau, mächtig entspannen wird.

Jetzt die nächste Frage: Wo kriege ich so ein Ding her? Könnt Ihr jemanden empfehlen ? Dabei bin ich nicht unbedingt auf Berlin angewiesen.

Jetzt schon Danke für eure Tipps.
Matthias

Sobald wir das Schiff mal unter Vollzeug fotografiert haben. Stell ich, Sie euch mal vor. Sie heißt übrigens "Elli"
Ich hab den Blister damals bei Diekow gekauft und bin absolut zufrieden.
Aber alle anderen können das auch. Du solltest Dich mal nach Angeboten umsehen :daumen: . Unser war auch ein Sonderangebot, was zufällig genau in den Maßen gepasst hat.
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2037
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Freitag 30. April 2010, 13:18

Ich hab auch einen Diekow Standard Blister - gabs mal als vorkenfektionierte Ware (40, 50, 60 70 m²)

Damals war die Beratung gut - wie das heute ist? Keine Ahnung.

Aber konfektionierte Ware gibt es mittlerweile bei fast jedem Anbieter. Anfertigen lassen - na ja, das ist eine Frage des Geldbeutels.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Lucky
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 93
Registriert: Montag 14. Juli 2003, 14:44
Wohnort: Berlin

Spinnacker

Beitrag von Lucky » Montag 3. Mai 2010, 09:29

Hallo Matthias,

wenn es deine Entscheidung vereinfachen sollte, kann ich dir unseren Spi mit Bergeschlauch von unserer Vindö 50 zum Kauf anbieten. Übergabe wäre in Berlin.
Wenn Interesse besteht mail mich per pn an.

Gruß

Lucky

Antworten