V30 Fallen und Dirk ins Cockpit

Alles über Rigg, Segel, Segeltechnik, Segelsetzen.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
Stefan F.
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 18:56
Wohnort: Österreich bei Ried i.I.

V30 Fallen und Dirk ins Cockpit

Beitrag von Stefan F. » Mittwoch 6. Februar 2019, 11:58

Hallo Kollegen!
Da ich zum Reffen nicht immer zum Mast Tanzen will werde ich mir alle nötigen Fallen und so ins Cockpit umleiten.
Die Winden nehme ich vom Mast und bau sie aufs Kajütdach.
Muss ich das Dach verstärken?
Hat jemand Erfahrung damit?

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Re: V30 Fallen und Dirk ins Cockpit

Beitrag von TomM » Mittwoch 6. Februar 2019, 14:14

Moin Stefan,
bei unserer V32 war das so umgebaut. Am Winschenpodest war unter eine etwa 10X10cm Edelstahlplatte. Außerdem brauchst Du eine Fallenumlenkung. Das war bei uns mit einem Auge und einer Rolle gelöst, sah nicht gut aus und auch immer ein Klapperatismus. Ein "ordentliche" Umlenkung muss aber sein. Da war bei uns kein Verstärkung, ich würde aber eine hinbauen.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Stefan F.
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 18:56
Wohnort: Österreich bei Ried i.I.

Re: V30 Fallen und Dirk ins Cockpit

Beitrag von Stefan F. » Mittwoch 6. Februar 2019, 14:59

Danke für den Tipp mit der Edelstahlplatte und dem Klappern.
Da mach ich Edelstahl außen und Mahagoni innen.
Wenn ich Umlenkrollen die von einer Feder gehalten werden verwende sollte es weniger klappern?
https://www.toplicht.de/de/shop/schiffs ... decksblock
Hast Du Fotos von der Anlage?

Schöne Grüße aus Oberösterreich und "Moin Moin"

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2079
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Re: V30 Fallen und Dirk ins Cockpit

Beitrag von TomM » Mittwoch 6. Februar 2019, 18:12

Ich würde lieber solche nehmen: https://www.svb.de/de/kategorie/deck-bl ... ollen.html

Edelstahlplatte außen macht wenig Sinn unter der Winsch. Das macht nur Sinn wenn das Deck (von unten) entlastet wird, bzw. die Last verteilt wird.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 544
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 23:29
Wohnort: Rellingen

Re: V30 Fallen und Dirk ins Cockpit

Beitrag von Jogi » Montag 11. Februar 2019, 10:20

Moin Stefan
so wie Tom es beschrieben hat (VA-Platte innen) muß es sein auch für evtl. Klemmen, da die Kraft doch sehr hoch sein kann, denn das Dach hat ja nur 8mm Sperrholz + Teakstäbe die keine Kraft aufnehmen können.

Genau so wie beschrieben habe ich das auch vor einigen Jahre bei der V50 gemacht.
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Antworten