Suchen Vindö Freaks

Alles über Rigg, Segel, Segeltechnik, Segelsetzen.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

mannueberbord
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 19, 2017 16:28

Suchen Vindö Freaks

Beitragvon mannueberbord » Do Jul 20, 2017 17:24

Und nun zum Eingemachten :mrgreen:
Ich habe in diesem Forum aufmerksam mitgelesen und viel Fachkunde gesehen, Respekt .
Genau diese möchte ich hier mal ansprechen.
Ich brauche Unterstützung, Erfahrene Vindöisten !! am Bodensee !! Unsere Vindö Bj. 1978, De Lux Modell, wurde direkt in die Schweiz geliefert.
Es steht folgendes an !
Die original, aber neue, Seetoilette Inox, wieder einbauen. (war Chemie Toilette beim kauf drin) alle Anschlüsse sind erhalten.
Die Original Heizung, zum laufen bringen, Betriebssicherheit herstellen.
Original kardanisch gelagerten Kocher, neu, einbauen, alter nicht mehr vorhanden.
Kontrolle, Reinigung aller vorhandenen Tanks inkl. zu und Ableitungen .
Elektrik Seefest machen, neue Seefeste Batterie Kästen einbauen.
Die gesamte innen wie aussen (Position.....) Beleuchtung auf Led wechseln.
Stopfbuchse gegen das neuere System Schmiermittellos wechseln.
Wenn möglich alte Schraube gegen Faltpropeller tauschen.
Mast Service inklusive der erforderlichen Erneuerungen.
Die komplette Rigg erneuern, Vor und Achterstag
Ruderlager Service Kontrolle ......
Schraubenwelle Lager ???
Ein Satz RAYMARINE Kabelloses Wind-System i70s mit DST800, Heading Sensor und Backbone-Kit oder Vergleichbares einbauen, vom alten Vorhandenen funktioniert nicht mehr viel. Funkantenne und Kommunikationseinheit muss auch neu. Radar ist 2019 vorgesehen, sollte integrierbar sein.
Die Masse an Anbietern macht es nicht leichter zu wählen.
Naja, soweit soviel. :mrgreen:
Nichts im leben ist umsonst, haben wir auch gelernt, uns ist einfach wichtig, Fachkundige Vindö Freaks sind mit Sicherheit die bessere Investition.
Also, uns ist klar, dieser unser "Jason" wird uns ca. 10000 Euro bis 2019 kosten, dann sieht er Ostsee, Nordsee, Europäisches Nordmeer, in Island soll er dann 2019 ODER 2020 Überwintern. Wenn wir es schaffen nehmen wir 2021 auch Grönland und Kanada ins Fadenkreuz, alles weitere ist offen.
Ja, verrückt genug sind wir, die Zeit nehmen wir uns einfach, das Geld kann man eh nicht mit ins Grab nehmen.
Also Jungs und Mädels :mrgreen: reisst die Hände hoch und Anders, dich haben wir insbesondere auch im Blick.
Urlaub am Bodensee ist inkl.
Grüsse aus Offenburg

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Re: Suchen Vindö Freaks

Beitragvon frankb » Sa Jul 22, 2017 06:11

Hej Wie-immer-du-auch-heisst,
ein Name wäre schon nett.
Dann wäre da noch die Frage, um welches Vindö Modell es geht und was Du dir an Unterstuetzung erhoffst?
Geht es mehr um "was soll ich nehmen" oder "wie soll ich es machen"?
Die 10 k Euro halte ich vorsichtig gesagt, fuer den absolut unteren Bereich bei dem, was Du vorhast.
Ich denke, das Einstellen der Frage in ein Forum reicht auch :=)
Viele Grüße Frank

mannueberbord
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 19, 2017 16:28

Re: Suchen Vindö Freaks

Beitragvon mannueberbord » So Jul 23, 2017 10:59

Hallo Frank,
:mrgreen: von Frank
also das Model ist eine Vindö 40 de Lux, original in die Schweiz verzollt.
Wir haben das Schiff in einem gut bis sehr gutem Zustand gekauft, segeln es seit dem auf dem Bodensee, einfach um ein Gefühl dafür zu bekommen.
Jetzt haben wir das Schiff aus dem Wasser genommen, Chartern dafür dieses Jahr auch auf der Ostsee, um diverse Servicearbeiten auszuführen.
Wir lernen unseren Jason immer noch erst kennen
Grundsätzlich: was ist bei folgenden Arbeiten grundsätzlich aus Vindö Sicht zu beachten ???

- Angefangen bei einer Grundreinigung des Unterboden Innenschiff, Bilge, sowie schleifen, lackieren der Holzteile in dem Unterboden Bereich
- Motorraum Reinigung & neue Isolierung ( habe festgestellt das keine explizite Motor ( öl ) Wanne vorhanden ist ) !!!
- überprüfen der gesamten Elektrischen Anlage und einige Kabel erneuern, etwas viel geflickt & gerödelt
- Rückbau Chemie Toilette, sprich Einbau einer Original Seetoilette Inox ( einfach schon für die Ostsee )
- Service Heizung Waco 1800 und die Verteilerrohre prüfen
- Einbau eines kardanisch gelagerten Kochers, Petroleum oder Spiritus, dort ist jetzt nichts vorhanden ( Inox wäre toll )
- neue Auflagen nach original fertigen (Schaumstoff und Bezug )
- Austauschen bzw umstellen der Innen Beleuchtung auf Led
- es ist ein Kühlschrank verbaut, die Marke liess sich noch nicht feststellen, wir halten ihn für austauschbar, da wir annehmen das Normmasse vorliegen


- Motor und Getriebe durchlaufen gerade einem Komplett Service
- die Rigg muss aus Versicherungsgründen komplett neu, Vor und Achterstag machen wir da halt gleich mit
- Service des Mast
- Neues drei Farben Led Licht auf den Mast, neue Windeinheit Wireless soll auch mit rauf

Es scheint das wo das Echolot original vorhanden war, hat jemand etwas Laienhaft mit Spachtel zugeschmiert, zeigen sich Risse in dem aufgebrachten Gefüge. Ich habe auch kein Kabel im Innenbereich mehr gefunden.
Was ist die beste Lösung dieses Echolot zu ersetzen ???
Wow, das sind ja schon mal viele Punkte als Fragestellung.

Grüsse
Evelyn & Frank

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Re: Suchen Vindö Freaks

Beitragvon frankb » Di Jul 25, 2017 06:40

Hej!
Ich kann nur zu einem Teil eine Ansicht wiedergeben, bzw. sagen, wie wir es gemacht haben.
Wenn Du mit Unterboden Innenschiff die Bilge und alles unter dem Fussboden meinst, kann ich Danboline empfehlen.
Damit haben wir alles unter dem Fussboden gemalt inkl unterer Motorraum.
Wenn Du Unterwasserschiff aussen meinst, wuerde ich abkratzen und erstmal mit Epoxy malen.
Lackieren/Schleifen:
Da gilt meist, weniger ist mehr. Vile Boote werden zu Tode geschliffen. Wichtig zu kontrollieren, was massiv und was Furnier ist.
Wenn man ueberlackieren will, 240er Paier und z.B. Epifanes Lack, gibt es auch in matt.
Komplett lackieren: mit Wärmepistole erwärmen, sharfen Kratzer und der Lack ist weg.
Dann neu aufbauen.
Elektrik haben wir kpl rausgerissen und nach Beschreibung des leider verstorbenen Manfred Kosthorst(kavenga-segeln.de) neugebaut. Der "Anleitung" ist nichts hinzuzufuegen, einfach prima.
LED im Innenraum ist ja eigentlich kein Thema, entweder Birnen austauschen oder neu Lampen kaufen.
Als Toilette haben wir eine Blake Unterdruck eingebaut. Wie gut sie funktioniert kann ich noch nicht sagen.
Beim Kocher setzen wir auf Gas mit 2 flammenkocher. Dieser ist nicht kardanisch um mehr Platz unten drunter zu haben.
So, nicht viele Antworten, vielleicht hilft es trotzdem etwas.
Viele Grüße Frank

mannueberbord
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 19, 2017 16:28

Re: Suchen Vindö Freaks

Beitragvon mannueberbord » Di Jul 25, 2017 08:53

Hallo Frank,
ja genau ich meinte den Innenboden und Bilge ! der könnte etwas Pflege gebrauchen, nimmt vielleicht auch etwas von dem betagten Geruch im Schiff weg.
Wir dachten wir reinigen als erstes mal mit einfachem Fitwasser das gesamte Innenschiff im Boden und Wandbereich. Glauben nicht das das den 72 jährigen Vorbesitzer gross gestört hat. Allerdings scheint uns der Geruch doch etwas streng.
Zu der Beständigkeit der alten Farbe, die ist bis auf wenige Stellen noch gut, lediglich etwas wie ein grau hellbraun Film darüber, wohl Fett und Ähnliches. Das Holz im unteren Bereich könnte etwas Feinschliff und Behandlung gebrauchen.
Hab überlegt was intelligenter ist bezüglich hinter Schränken, Möbelteilen, Kühlschlank, Kühlbox........
Sollte man alles einmal zurück bauen, reinigen und malen ? oder besser alles lassen wo es ist ?
Grüsse
Evelyn & Frank

mannueberbord
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 19, 2017 16:28

Re: Suchen Vindö Freaks

Beitragvon mannueberbord » Di Jul 25, 2017 09:44

Den Motorraum neu ausdämmen wäre wohl auch intelligent nach 40 Jahren. Abgesehen von den Geruchsentwicklungen aus der alten Dämmung, dürfte die Alte nur noch wenig bringen.
Unsere Vindö besitzt keine Hundekoje und der Kartentisch ist längs zur Bordwand verbaut. Der dort normal ins Heck laufende Raum ist zur Backskiste verbaut. So hat es im Heck wesentlich mehr Stauraum, ganz praktisch finden wir, um Segel, Tau und Segelmaterial, Fender und ähnliches gut zu verstauen.
Im Bereich Kartentisch ist unter anderem auch ein Kühlschrank verbaut.
Eine Sache habe ich merkwürdig gefunden. Oberhalb der Bilge, ist ein Flansch aus GFK unter dem eine Öffnung (Abflussmöglichkeit) war, die wer auch immer mit einer Holzplatte zugeklebt hat und mit etwas ähnlichem wie Bitum abgedichtet. Ich habe diese entfernt, da ich dort einen grau braunen Ölschlick vorfand, der dort nicht zu suchen hat.
Ich nehme an, am Bodensee wird wahrscheinlich eine Ölwanne verlangt.
Abgesehen davon sollte dort kein Ölschlick stehen. Könnte mir vorstellen der steht dort schon "längere" Zeit. Woher auch immer, wird gerade geprüft.
Ausserdem gibt es zwei "Bilge" Pumpen, eine die normal vorhanden sein sollte und eine die in diesen genannten ominösen Stauraum unter dem Motor geht. Ich denke eine etwas laienhaft bedachte Ölwanne.
Ja wie auch immer, ich hoffe das der Motor MD11c trocken ist. Zwischenfrage, kann mir jemand sagen ob der normal eine fest verschraubte ÖLWANNE hat.
Zugegeben, ich habe von Motor so gar keine Ahnung.
Nästes Thema:
Gelcoat Aussenwand hat einen Kratzer, ca 1mm tief, vom GFK ist aber noch nichts freigelegt, Winterlager, könnte heulen.
An dem Wellenausgang seitlich, ist es etwas schlimmer KFG liegt auf etwa 4 cm frei. Wird bereits etwas braun um den Rand.
Was ist zu machen ohne das gesamte Schiff neu zu lackieren.
Zwischenfrage: Die Vindö steht derzeit auf einem Weber Bootswagen. Ich habe bemerkt das der Kiel nicht gleichmässig aufgesetzt ist, sondern etwas Buglastig. Ist das so zu handhaben, oder sollte der Kiel voll auf dem Kielholz am Weber Hänger aufstehen ?
Stopfbuchse: Ich habe mir sagen lassen, es gibt inzwischen so etwas wie einem Wasser dichten Simmerring der ohne das Fett und ähnliches (wartungsfrei) auskommt ? Kennt sich damit jemand aus.
Nach Besichtigung des Bug im Kielbereich, haben wir festgestellt das das Log wohl ersatzlos gestrichen wurde, lach, und mit ??? verstopft. Inzwischen platzt das Geschmiere auf, muss also wieder fein ausgearbeitet und neu installiert werden.
Das Unterwasserschiff ist vor zwei Jahren mit VC17 bearbeitet worden. Allerdings hat man sich das Ruderblatt ausbauen gesparrt. Ich denke anschleifen und neu aufbringen reicht, auch im Bereich der Ruderaufhängung ?
Grüsse
Evelyn & Frank

mannueberbord
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 19, 2017 16:28

Re: Suchen Vindö Freaks

Beitragvon mannueberbord » Di Jul 25, 2017 09:49

Rigg:
Die Versicherung hat uns geschrieben das die Rigg komplett ersetzt werden muss. :shock:
Ok, wir hatten schon darüber gelesen und es auch vor. Sie ist mehr als 15 Jahre alt.
Gott sei dank dürfen wir den Mast behalten. :mrgreen:
Was sollte man, da sowieso schon am investieren, in dem Fall noch beachten, vor allem im Bezug auf zukünftiges Salzwasser ?
Top getakeltes Binnenrigg !!!!
Grüsse
E & F


Zurück zu „Topp und Takel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast