Segeln lernen "im Alter"

Wer will, kann hier seinen Steckbrief abgeben. Wie kamst Du zum Segeln/Wassersport? Wo liegen Deine Interessen? Was immer Du über Dich sagen möchtest. - Oder auch nicht!

Moderatoren: vindoede, TomM, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
The Joker
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 13. Mai 2011, 12:35
Wohnort: Kiel

Segeln lernen "im Alter"

Beitrag von The Joker » Freitag 13. Mai 2011, 13:09

Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Jürgen und ich bin Kieler, gehöre der 50+ Generation an. Die Beste aller Ehefrauen mag das Schiff - allerdings nicht segeln....

Eine Vindö 50 Ketch konnten wir erwerben.

Das Schiff möchte ich im Erscheinungsbild klassisch erhalten,
technische Verbesserungen sind teilweise schon durchgeführt ( VP D 1 30 B),
modernere Segel sollen jetzt folgen.

Grüsse

Jürgen

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2075
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Freitag 13. Mai 2011, 14:59

Moin Jürgen,

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Zu den modernen Segeln. Lass Dich da gut beraten. bei meiner V32 war vom Ersteigner ein Lattengroß und ein leicht verlängerter Mast verwendet worden. Als wir das Boot erworben haben, haben wir ohne langes nachfragen die Garderobe so verwendet und immer "Probleme" mit Luvgierigkeit gehabt, ab 3 Bft dachten wir immer an das erste Reff. Nun haben wir seit zwei Jahren das "alte" originale Groß drauf, das lag noch wie neu in der Vorpiek. Und, was soll ich sagen, kein Wunsch mehr nach Reffen, schnell und leicht gesetzt, ordentlich Twist im Topp und das Segeln macht wieder irichtig Spass.

Zu unseren "alten Kähnen" passen moderne Segel oft nicht so wie dies bei modernen Flossenkielern der Fall ist. Abgesehen davon ist das Segelsetzen mit dem Lattengroß schon eine rechte Quälerei gewesen.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
The Joker
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 13. Mai 2011, 12:35
Wohnort: Kiel

Beitrag von The Joker » Samstag 14. Mai 2011, 07:44

Hallo Tom,

ich bedanke mich für die Begrüßung! Mit technische Fragen will ich hier niemanden bombadieren.... dazu mehr in den Sparten.

...und ich habe "Support." Einer meiner Freunde ist selbstständiger Segelmacher und als wir eine "Genua-Variante" neulichst am Steg besprachen, kam zufällig Jürgen Diekow von "Diekow Segel Norderstedt" dazu, der gerade einen Kunden aus Laboe beriet.

Größere Wunder erwarte ich nicht - und so werde ich mir auch ein durchgelattetes Groß ersparen :daumen: die alten Lappen sind heil - aber einfach abgesegelt.

Grüsse
Jürgen

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 544
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 23:29
Wohnort: Rellingen

Beitrag von Jogi » Sonntag 15. Mai 2011, 21:35

Moin moin,
und herzlich willkommen hier im Forum.


Wir haben sowohl ein durchgelattetes Groß,
als auch eine moderne Genua aus Laminat. Wir sind mit beiden Segeln auch noch nach einigen Jahren voll zufrieden . Nur die Genua (gebraucht gekauft) würden wir beidseitig mit Tafetta beschichten lassen(wegen der Optik und auch weniger empfindlich). Aber die Segel sind nach wie vor sehr gut und wir sind zufrieden damit.
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Benutzeravatar
deadmansfun
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 21:09
Wohnort: berlin

hallo jürgen

Beitrag von deadmansfun » Montag 16. Mai 2011, 08:27

ich habe auf der 50er auch ein (älteres) lattengroß mit rutgerson-rutschern und bin von anfang an immer zufrieden. auch das setzen geht gut von der hand. habe jetzt mit dem trysegel von ulf aus rostock auch noch ein gebrauchtes normales groß von beilken bekommen und werde das mal in ruhe vergleichen. sollte ich mich jetzt für ein neues entscheiden können, würde ich wieder ein lattengroß nehmen.
übrigens auch: herzlich willkommen!

viele grüße

reiner
...glück kann man nicht kaufen, aber eine vindö um dahin zu segeln (abgeändert: j. depp)
vindö 50cc-greifswald

Benutzeravatar
The Joker
Steuermann
Steuermann
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 13. Mai 2011, 12:35
Wohnort: Kiel

Beitrag von The Joker » Montag 16. Mai 2011, 12:30

Hallo Jogi, hallo Reiner,

auch an Euch ein Danke fürs "Welcome".

Damit wir hier nicht verwässern, ziehe ich die Segelsuppe mal hierher:

viewtopic.php?p=8438#8438


LG Jürgen

Antworten