Einbau Logge V 40

Rumpf, Deck, Aufbau, Luken und Fenster Holz, Kunststoff, Metall

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
frefre
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 10. Februar 2009, 20:16
Wohnort: Heinsberg

Einbau Logge V 40

Beitrag von frefre » Montag 25. Juli 2016, 22:58

Hallo in die Runde der Vindöaner,
möchte mir in eine Vindö 40 eine Logge einbauen, aber wo?
Lot sitzt - ohne Durchrbruch - Steuerbord unter der Vorschiffskoje oberhalb eines leichten Knicks. Wäre ein Durchbruch für eine Logge auf der Backbordseite an gleicher Stelle möglich ? Ich fürchte nicht direkt nach außen sondern in den Kiel zu gelangen!

Danke für tipps
Gruß Fred

Benutzeravatar
windjob
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2006, 00:41

Logge

Beitrag von windjob » Dienstag 26. Juli 2016, 09:49

Hallo Fred,

meinst Du, dass eine Logge dieser Art heute noch zeitgemäss ist. Ich hatte an unserer V50 lange Zeit eine mechanische Logge. Erst die gut alte VDO danach eine NASA Clipper. Letztere am Schluss kaum noch benutzt weil ich es leid war, ständig die Verkrautung zu beseitigen.
Navigiert habe ich dann mit der Logge über GPS. In meinem Fall nutzte ich OpenCPN mit einem Netbook und GPS Maus.
Meinst Du nicht, dies wäre die bessere und einfachere Lösung. Ein Rumpfdurchbruch ist doch immer ein heikles Thema.

Nur so ne Idee.

MuS

Klaus

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2037
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Mittwoch 27. Juli 2016, 14:18

Nun ja,

ein GPS gibt Dir den Speed over Ground und nicht den Speed durchs Wasser. In Gezeiten-/Strömungsrevieren ist das GPS sicher nicht die beste Wahl.

Der Rumpfdurchbruch ist ja nun wirklich kein Hexenwerk, mit den modernen Dichtstoffen ist das kein ernsthaftes Problem mehr.

Bei unserer V32 war die Logge übrigens im Salon vor dem Schott zur Nasszelle unter der Sitzbank. Ob sie da vorn, wo Du sie hin haben willst, gut sitzt weiß ich nicht.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

adrian
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 4. Januar 2013, 09:33
Wohnort: Cuxland

Beitrag von adrian » Mittwoch 27. Juli 2016, 19:56

Bei unserer 40er, sitzt die Loge auch achtern vom Schott. Etwa dort wo der Frischwassereinlaß ist. Im Tidengewässer braucht man eigentlich sowohl Geschwindigkeit durch Wasser und über Grund.
Adrian

frefre
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 10. Februar 2009, 20:16
Wohnort: Heinsberg

Beitrag von frefre » Mittwoch 27. Juli 2016, 21:08

Genau das ist ja der Grund für die Einbauüberlegung - Engl. Kanal stand einhand auf dem Programm. Muss wohl leider verschoben werden wegen defektem Autopiloten.
Also achtern von Pantry/Schott wäre schon eine Möglichkeit, obwohl da in der Region ja schon Abfluß Spüle und Auslass Lenzpumpe sind (Verwirbelungen?). Aber wie tief kann/darf man da gehen, damit der Geber nicht bei StB-Bg in der Luft hängt und wie taucht man in dem Bereich zwischen Schott und Backskiste zwecks ziehen des Gebers ab?
Vorteil- man hat aufgrund der anderen Ventile gute Möglichkeit die Position auszumessen.

Danke schon mal - werde bis zum Winterlager damit schwanger gehen!

Gruß Fred

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2037
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitrag von TomM » Donnerstag 28. Juli 2016, 14:21

Bei der V32 war er hier:

Bild
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Antworten