Neue Kajütfront

Rumpf, Deck, Aufbau, Luken und Fenster Holz, Kunststoff, Metall

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Neue Kajütfront

Beitragvon Jogi » Di Mär 25, 2014 16:19

Moin moin,
ich hab mal wieder ein wenig gebastelt, um unsere V50 etwas aufzuhübschen.
Wie ihr ja alle wisst, sah unsere Kajütfront schon ein wenig lediert aus.
Daher haben wir uns entschlossen die Front neu zu furnieren.
Dafür hab ich 1,5mm Furnier gekauft, ein wenig Epoxi hatte ich noch stehen.
Das Ganze hat am Ende 2 Wochen gedauert.
Aber seht selbst die Bilder:
http://jogi-ha.de/jogi/Segeln/vindoe/Kaj%C3%BCtfront%20furnieren/album/index.html#
Dort ist "Vorher und Nachher" zu sehen.

Ich glaube nun können wir uns auch wieder sehen lassen mit dem Schiff.
Jogi

SY Lille Ø Vindö 50SL
______/)______/)_____

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2011
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Beitragvon TomM » Di Mär 25, 2014 16:48

Hui, das hast Du ja toll wieder hingekriegt. Noch dazu pünktlich zum 10-jährigen Jubiläumstreffen.

:daumen: :daumen: :daumen:
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

Haffsegler
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 79
Registriert: Do Okt 04, 2012 20:02
Wohnort: Spremberg

Beitragvon Haffsegler » Di Mär 25, 2014 18:04

Tolle Arbeit und Klasse Ergebnis.Bin mir nicht sicher,ob ich mich an diese Arbeit gewagt hätte.Bin gerade dabei unsere achterliche Schottwand zu reparieren.Jahrelang drang dort vom Gasflaschenkasten Wasser ins Innere.Ich wünsche mir für mich ein ähnlich schönes Ergebnis.
Gruss Thorsten
Segeln ist Leben
Gruss Thorsten

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Beitragvon Jogi » Di Mär 25, 2014 20:08

An der Achterkajüte habe ich das ja bereits vor Jahren gemacht. :smile:
Jogi



SY Lille Ø Vindö 50SL

______/)______/)_____

Benutzeravatar
KeulerUwe
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi Feb 13, 2013 19:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon KeulerUwe » Di Apr 01, 2014 14:03

Respekt, das sieht echt gut aus. :daumen:

Seehase
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 6
Registriert: Mo Sep 14, 2009 21:12

Beitragvon Seehase » Mo Nov 24, 2014 21:12

Eine Frage sei mir erlaubt: Womit entfernt man das alte Funker am besten? Was ist die beste Methode? Muss mein Funier vorne an der Kajüte auch erneuern .... Gruß Seehase

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Beitragvon Jogi » Di Nov 25, 2014 10:08

Seehase hat geschrieben:Eine Frage sei mir erlaubt: Womit entfernt man das alte Funker am besten? Was ist die beste Methode? Muss mein Funier vorne an der Kajüte auch erneuern .... Gruß Seehase

Das Furnier auf der Fläche entfernen ist einfach, mit einem Exenterschleifer.
Schwierig wir es an der oberen Kante, da muß man sehr vorsichtig mit dem Stechbeitel oder einer Fräse mit Anschlag arbeiten.
An der Unterkante habe ich einfach die Dichtungsmasse entfernt und nach dem Neufurnieren wieder erneuert.
Jogi



SY Lille Ø Vindö 50SL

______/)______/)_____

Benutzeravatar
Lasse O.
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 11, 2008 16:52
Wohnort: Hamburch

Furnier entfernen

Beitragvon Lasse O. » So Jan 18, 2015 09:18

WOW!!!
Das ist beeindruckend.
Wie das Entfernen Funktioniert, würde mich auch genauer interessieren.
Welche Körnung, wie lange schrubbt man da drauf herum mit dem Exzenter und kann man gut erkennen, dass die oberste Schicht weg ist? Bekommt der geübte Laie eine gleichmäßige Oberfläche hin?
Vindö 40 (454) "Port Tudy"
Kiel

Benutzeravatar
Jogi
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 533
Registriert: Mi Okt 01, 2003 22:29
Wohnort: Rellingen

Re: Furnier entfernen

Beitragvon Jogi » Di Jan 20, 2015 13:52

Lasse O. hat geschrieben:WOW!!!
Das ist beeindruckend.
Wie das Entfernen Funktioniert, würde mich auch genauer interessieren.
Welche Körnung, wie lange schrubbt man da drauf herum mit dem Exzenter

Ich habe 80ger Körnung verwendet, weil ich damit gleich die nötige Rauheit für die Verleimung erhalte.
So ca 3 Tage schleifen und 2Tage die obere Kante und untere Rille.
Lasse O. hat geschrieben:und kann man gut erkennen, dass die oberste Schicht weg ist?

Ja! Die Leimschicht hebt sich farblich hervor ist aber sehr dünn. Also aufpassen.
Lasse O. hat geschrieben:Bekommt der geübte Laie eine gleichmäßige Oberfläche hin?

Ich bin auch nur Laie.
Excenterschleifer nur immer glatt und eben aufsetzen!
Probleme kann es aber geben beim Zwingen und Pressen (gut vorbereiten) während des Verleimens.
Jogi



SY Lille Ø Vindö 50SL

______/)______/)_____


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste