Sittbrunnssarg (Cockpit suell) Vindö 30 erneuern

Rumpf, Deck, Aufbau, Luken und Fenster Holz, Kunststoff, Metall

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Sittbrunnssarg (Cockpit suell) Vindö 30 erneuern

Beitragvon frankb » Di Aug 20, 2013 18:40

Hallo Forum,
Ich weiss, das dieses Tema schon öfter erwähnt wurde aber dennoch wäre ich dankbar fuer Tipps.
Der Sittbrunnssarg(ich glaube, d.h. Suell auf deutsch) auf unserer Vindö 30 muss erneuert werden. Nein, ausbessern geht nicht mehr, das Ding ist zu Tode repariert. Auf vindonet uk gibt es eine Menge guter BIlder aber ein paar einfache Sachen fehlen mir.
Der Aufbau ist innen und aussen 6 mm Mahogny und dazwischen 8 mm Eiche, Plywood oder ähnliches. Ich dachte mir 4 x 5 mm Mahogny in konkaver Form kalt biegen. Es werden 3 Teile, backbord/steuerbordseite und die achterliche Rundung.
Wer hat Erfahrung mit dem Biegen von Khaya oder Honduras Mahogny?
Es gibt einige, die sagen dass Khaya nicht zum Biegen geeignet ist.
Dasselbe gilt wohl fuer dampfbiegen.
Wer hat sowas schon mal gemacht? die Rohteile sind immerhin knapp 2 mtr lang, 5 mm dick und zwischen 20 und 35 cm breit.
Ausserdem wäre es intressant zu wissen, wie man die Uebergänge zwischen den Teilen am Besten hinbekommt, einfache, schräge Lasche oder Absatz fräsen?
Des weiteren muss die Vorderlante der Kajuete (Ecken) neu furniert werden. Hat jemand damit Erfahrung? Es geht um 3 mm Starkfunier "um die Ecke" leimen.
Vielen Dank fuer alle Anmerkungen und Tipps im voraus.
Gruss Frank

Mats
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 261
Registriert: Do Okt 28, 2004 17:41
Wohnort: Uelzen

Beitragvon Mats » Sa Aug 31, 2013 00:09

Hallo Frank,

Deine Fragen zum Süll kann, glaube ich, nur ein Bootsbauer beantworten. Ich habe nicht gehört, daß sich jemand aus dem Forum selber an so eine aufwendige Arbeit gemacht hat.
Zur Reparatur/Neufurnierung der Aufbau-Enden kann ich Dir gute Bilder schicken, wenn Du mir per PN Deine Mailadresse schickst.

Beste Grüße

Mats (V 50)

Vindö22
Ruderer
Ruderer
Beiträge: 11
Registriert: Do Aug 22, 2013 11:48
Wohnort: Norwegen

Cockpitsül verleimen:

Beitragvon Vindö22 » Mo Sep 09, 2013 14:25

Wie man auf den britischen Umbaudokumentationen erkennen kann, ist das hintere Teil gesondert gefertigt worden. Leider fehlen dazu detailierte Fotos.
ABER was ich erkenne ist, das das Holz hinten ein anderes ist. Ich möchte behaupten, das die Furnierstreifen vom hinteren Cockpitsüll entschieden dünner sind als die rel. geraden Stücke BB und Stb. 4 oder 5mm starkes Holz wird man niemals nicht um so enge Radien biegen können. Das muss früher oder später reissen. Sind die Furniere dagegen ca. 2mm Dick lassen sich diese zu was auch immer biegen.
Fricke und Dannhus ist gross in Mahagoni (und ganz besonders) im Khaja biegen / Formleimbau. Alles eine Sache der Furnierstärke. Was sicherlich hilfreich ist, beim verleimen der äusseren Lage, also die, die nicht in der Form liegt, entweder mit einer 2. Form auf die Sprünge helfen oder mit einem 2mm Blechstreifen und reichlichst Zwingen (je mehr, desto besser)für Druck zu sorgen.
Die eigentliche Kunst bei dieser Aufgabe liegt darin, die Form passgenau anzufertigen. Die so steif ist, dass sie dem Mahagoni gegenhält.
Hoffe das bringt etwas Licht ins Dunkel :)
Nochwas zur Verbindung:
Trivial ist das nicht, was Du vorhast, aber wenn schon selber machen, dann auch Lasche ordentlich schräg anschleifen/hobeln...
Gruss
Nils

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Suell

Beitragvon frankb » Mo Sep 09, 2013 18:11

Hej Nils,
Danke fuer deine Antwort.
Ich habe bei der Avalon bei Vindo UK geschaut, dort sehe ich aber den hinteren Teil nicht im Detail. Es sind immer 3 Teile, schäftung ist knapp 20 cm (10 x 2 cm).
Habe versucht Sindre (den Eigner) zu erreichen, ist aber nicht so leicht, er sitzt in Norge.
Habe mittlerweile hier bei uns in Schweden einen Bootsbauer getroffen, der 4-4,5 mm afrikanisches Mahogny gedämpft biegt, ist aber nicht so ganz einfach. Er hat den mittelteil aus Eiche gebaut.
Verstehe ich nicht so ganz, da Eiche bescheiden zu leimen ist in der Stärke.
Ich habe mir jetzt mal einen Tapetenablöser besprgt und werde mal einen Dampfkasten bauen, mal schauen.
Halt Euch auf dem laufende, wird aber wohl nächstes Jahr weil jetzt zu kalt zum Epoxi leimen.

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Beitragvon frankb » So Sep 27, 2015 07:30

Hallo Forum,

Nun sind wir fertig mit dem Neubau des Suells.
Es war eine Schw...arbeit, aber hat sich gelohnt.
Nach Ruecksprache mit VindöMarin haben wir es folgendermassen gemacht:
3 Teile (Seiten und Achterteil)
Eine Form gebaut fuer die Seitenteile und eine fuer hinten
Seitenteile aus 2 x 9 mm Mahagoni und einer Querlage 2,5 Starkfunier.
Hinterteil mit je 4 mm innen und Aussen, dazwischen 2,5 mm Starkfurnier abwechselnd senkrecht und waagerecht.
Alle Teile, ausser dem Starkfurnier ,wurden gedämpft und gebogen.
Dazu haben wir eine Dampfkiste gebaut und mit Wasserkasten auf dem Gasgrill erhitzt. ging wirklich gut, bis zu 96 Grad.
Alles ueber die Form gebogen und mit Epoxy verleimt.
Grösste Arbeit war das Einpassen der Seitenteile an der Kajuetwand und das Schäften der Seitenteile mit dem Achterteil.
Ein Stueck haben wir mit der Oberfräse gefräst, den Rest mit einem scharfen Stosshobel angepasst, danach mit dem Deck verschraubt und mit Epoxi untereinanderverleimt.
Wer Interesse an mehr Info hat, einfach melden.
Gruesse Frank

hansenloewe
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 55
Registriert: So Jun 28, 2009 09:36
Wohnort: Flensburger Förde

Beitragvon hansenloewe » Mo Okt 12, 2015 08:20

frankb hat geschrieben:Hallo Forum,

Nun sind wir fertig mit dem Neubau des Suells.
Es war eine Schw...arbeit, aber hat sich gelohnt.
...................
Wer Interesse an mehr Info hat, einfach melden.
Gruesse Frank


Moin Frank,

hast 'ne PN. Habe Interesse an mehr Details.
Gruß

Karsten
Boot: keine Vindö mehr - verkauft. Aber immer noch Interesse an den schönen Schwedinnen.

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Re: Sittbrunnssarg (Cockpit suell) Vindö 30 erneuern

Beitragvon frankb » Di Okt 31, 2017 09:46

Ich hatte vergessen den Link zur Doku einzustellen.
Hier isser nu:
http://anaco.mooo.com/wordpress/neubau-suell/
Gruss Frank


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste