Backsdeckel

Rumpf, Deck, Aufbau, Luken und Fenster Holz, Kunststoff, Metall

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Insulaner
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 40
Registriert: So Mär 29, 2009 11:31
Wohnort: Insel Usedom

Backsdeckel

Beitragvon Insulaner » Sa Jan 12, 2013 15:25

Liebe Vindöaner, benötige einen Tip : mit welcher geeigneten Farbe kann ich die Innenseiten der Backsdeckel streichen ?
Habe sie abmontiert und mit nach Hause genommen der Winter ist lang und gut geeignet für solcherlei Verschönerungen.
Liebe Grüße von der Insel Usedom und für alle Segler ein gesundes Neues Jahr !

Déjà vu
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 9
Registriert: Di Okt 28, 2014 23:44
Wohnort: Eckernförde

Re: Backsdeckel

Beitragvon Déjà vu » Fr Aug 11, 2017 14:20

Hallo Insulaner,
ich habe Deine "alte" Frage gelesen.
Meine Backskisten-Deckel sehen unterseitig nicht sehr gut aus und benötigen dringend Pflege. Aber womit. Wenn ich es zu dicht mache (lackieren), wird Feuchtigkeit, die von oben eingedrungen ist (Regenwasser), nicht nach unten austrocknen können. Gilt das auch für Öl? Oder mache ich mir zu viele Gedanken, da in das Teakholz eingedrungene Feuchtigkeit nach oben wieder austrocknen kann?
Vielen Dank!
Reiner

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Re: Backsdeckel

Beitragvon frankb » Mo Aug 14, 2017 17:03

Hej!
Sind deine Deckel massiv Teak?
Oder Teak auf "was anderes"?
Wenn massiv Teak, dann gar nichts machen.
Teak benötigt per definition kein Öl.
Lack ist eher kontraproduktiv.
Was Du machen kannst ist Leinöl(roh) mehrfach streichen oder mit dem Tuch auftragen.
Zum Schluss einmal gekochtes Leinöl.
Das wird nie ganz glatt wie Lack, atmet aber besser.
Nach dem rohen Öl ca 3 Wochen warten bevor das gekochte daraufkommt.
Gruss Frank

Benutzeravatar
TomM
Administrator
Administrator
Beiträge: 2011
Registriert: So Feb 02, 2003 05:17
Wohnort: Harrislee
Kontaktdaten:

Re: Backsdeckel

Beitragvon TomM » Di Aug 15, 2017 14:15

Moinsen,

die Deckel sind ab Werk alle nicht massiv sondern Sperrholz mit Teak Furnier. Ich könnte mir vorstellen, dass sich massives Teak bei Deckeln verwerfen wird.

Der Leinöl Tipp ist ganz schön - muss ich bei meinen nun "bescheidenen" Teak Applikationen mal versuchen. Im Grunde ist diese Ölkocherei auch das was die Owatrol, Tonkinois und alle anderen Öllackhersteller tun - die machen noch ein paar Zuschlagstoffe rein damit der Verlauf besser wird und die UV Beständigkeit erhöht wird.
so long -> Tom

Wissen ist Macht - Macht nichts
(Heinz Erhardt)

frankb
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 57
Registriert: Di Jul 30, 2013 07:52
Wohnort: Sigtuna, Schweden

Re: Backsdeckel

Beitragvon frankb » Do Aug 17, 2017 05:48

Hej!
Nun ja, Leinöl und Owatrol etc ist nicht direkt dasselbe.
Klar enthalten die meisten Öle auch Leinöl.
Der Sinn von Leinöl ist, das Holz innen zu "versiegeln", da es bei Trocknung expandiert und so fuellt.
Allerdings nur das rohe Leinöl.
Wenn das Teak auf Sperrholz liegt, ist es natuerlich witzlos, das Sperrholz von unten mit Öl zu behandeln.
Da filt dann Epifanes, Rylard etc.
Gruss Frank


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast