Seewasser wird bei Impellerwechsel angesaugt

Hier gehts um Maschinen, Antriebe, Wellen, Elektrik und Elektronik (Navigationsgerät bitte unter Navigation)

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
SY Martinique
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2009, 14:48
Wohnort: Langenargen

Seewasser wird bei Impellerwechsel angesaugt

Beitrag von SY Martinique » Freitag 11. April 2014, 18:01

Vindö 50 S, Bj. 1968 - Zweite Maschine: Ford XLD 418.

Beim Abschrauben der Halte- bzw. Dichtungsplatte vor dem Impeller (tiefer als Wasserlinie) kam mir nicht nur das Wasser aus dem Ausgleichsbehälter und dem Kühler entgegen, sondern es hörte nicht auf zu laufen - mußte also Seewasser sein.
Das Frischwasser wird über einen Borddurchlass in einen Wasserfilter oberhalb der Wasserlinie geführt. Von dort aus gelangt es über den Impeller in den Kühler und wird danach ordnungsgemäß über der Wasserlinie ausgespuckt.

Ich habe dann den Frischwasserschlauch am Impeller gelöst und ihn schnell etwa in Höhe des Filters, also über der Wasserlinie, fixiert. Schon konnte ich problemlos und trocken arbeiten.
Übrigens hat auch kräftiges Pusten am Schlauch nichts genutzt. Sobald ich ihn unter Wasserlinienniveau hielt, kam gleich wieder ordentlich Seewasser herein.

Nun meine Frage: ist es richtig, dass bei Maschinenstillstand weiter Seewasser über den Wasserfilter angesaugt wird, wenn das System unterhalb der Wasserlinie geöffnet wird? Ich dachte, das gehe nicht, da innerhalb des Filters die Eintritts- und Austrittsöffnungen getrennt sind und sich (fast) nur Luft im Filtergehäuse befindet.
Ein Absperrventil habe ich bisher übrigens nicht gefunden.

Vielen Dank für hilfreiche Hinweise und
Grüße aus Langenargen
Michael

adrian
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 4. Januar 2013, 09:33
Wohnort: Cuxland

Beitrag von adrian » Samstag 12. April 2014, 08:30

Also eigentlich ist bei jedem Borddurchlass ein Seeventil eingebaut. Kann mir nicht vorstellen das das bei dir fehlt. Ansonsten geht der Schlauch vom Borddurchlass erst mal durch einen Entlüfter der das Ansaugen verhindern soll. Nicht damit du in Ruhe Deinen Impeller wechseln kannst, sondern damit das Wasser nicht über den Auspuff/Wassersammler in den Motor laufen kann. So wie du es beschreibst müsste dein Motor immer voller Seewasser stehen.
Adrian

Antworten