Tankvolumen V50

Hier gehts um Maschinen, Antriebe, Wellen, Elektrik und Elektronik (Navigationsgerät bitte unter Navigation)

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
Haffsegler
Bordschütze
Bordschütze
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 21:02
Wohnort: Spremberg

Tankvolumen V50

Beitrag von Haffsegler » Donnerstag 29. August 2013, 06:24

Während unseres Urlaubstörns auf unserer Nautilus zweifelte ich am angegebenen Dieseltankvolumen von 100l.Ich habe eher das Gefühl,der Tank ist vom Volumen grösser.Genaueres könnte ich nur durch ablassen feststellen.Sind die Tanks erfahrungsgemäss grösser?Bei uns ist backbordseitig eine Niro Tank verbaut.Überrascht hat mich auch der Kraftstoffverbrauch unseres D2-40. 1,8l/h ist sicher ein guter Schnitt.Thorsten
Segeln ist Leben
Gruss Thorsten

Benutzeravatar
windjob
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2006, 00:41

Beitrag von windjob » Donnerstag 29. August 2013, 08:20

Hallo Thorsten,

bei uns waren zwei Nirotanks drin mit ca. 120l Gesamtvolumen. Da diese leck wurden (Schweissnaht gerissen) haben wir nun Kunststofftanks drin bei denen der Bb seitige etwas kleiner ist weil ich ihn sonst nicht reinbekommen hätte. Deshalb hat dieser nun 55l und der Stb seitige 60l. Ein weiteres Problem war, dass der Dieselrücklauf nur in den Bb Tank ging. Genau dieser war aber leck. Das umpumpen in den Stb. Tank half also nichts, da der Rücklauf den lecken Tank wieder gefüllt hat. Nun geht er in beide Tanks und ist individuell absperrbar.

Ein Problem ist, dass die Tanks relativ flach sind. Bei starken Seegang sollten immer noch mindestens 20l drin sein weil sonst der Motor Luft ziehen kann.

MuS

Klaus

PS Wir haben eine V50MS mit Mittelcockpit und Ketchrigg

Benutzeravatar
Hans Werner
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 276
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2003, 01:33
Wohnort: Nordlicht
Kontaktdaten:

Beitrag von Hans Werner » Donnerstag 29. August 2013, 21:25

Hallo Vindö-Freunde,
habe meinen Dieseltank von 120 auf 60Ltr. verkleinert weil der Dieselpilz zugeschlagen hat.
Eine Tankreinigung oder 2 Domdeckel hätten ca. 200€ an Kosten verursacht. Daher habe ich den Niro-Tank bis zur Schlingerwand gekürzt und konnte so den Tank gut Reinigen. Tanke jetzt öfter, in dieser Saison ( 4Monate auf der Ostsee ) ca. 90 Ltr. verbraucht. Mein neuer Volvo M2/40 verbraucht 1,8 Ltr. / 1800 U/min.
Vor der Tankverkleinerung hatte ich immer einen Rest an „Alt –Diesel“ im Tank, denn leergefahren wurde er nie.
Priem v. Hannover
Hans Werner

Mats
G Punkt
G Punkt
Beiträge: 270
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 18:41
Wohnort: Uelzen

Beitrag von Mats » Samstag 31. August 2013, 00:34

Hallo Tankfreunde,

habe ebenfalls 2 x 60 L Nirotanks (V 50 Bj. 1973). Bisher keine Lecks. Modder hält sich nach meiner Erfahrung in Grenzen wenn man ca. 120 L in der Saison verbraucht, also etwas Bewegung drin hält. Tausche aber zum Winter immer die Kraftstofffilter. Eine weitere Saison würde sonst wohl mit Versorgungsproblemen enden. Zusätzlich noch Grotamar. Dies war zwar mal Testsieger, aber 100 % clean ist der Tank davon doch nicht. Verbrauch der Maschine ist 2,0-2,3 l/h (Vetus, 4 Zyl.). Hans Werner hat eigentlich recht. Da es heute fast in jeder Marina eine gute Zapfe gibt, sind die Tanks für den normalen Ostseebetrieb etwas zu groß. Also immer schön den Motor benutzen.

Beste Grüße

Mats

Antworten